Sly & Robbie meet Nils Petter Molvaer - feat. Eivind Aarset und Vladislav Delay

Schnewlinstr. 1
79098 Freiburg im Breisgau

Tickets ab 32,15 €

Veranstalter: Jazzhaus Freiburg GmbH, Glümerstr. 2b, 79102 Freiburg, Deutschland

Anzahl wählen

Standard

Normalpreis

je 32,15 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Karten für Rollstuhlfahrer und behinderte Personen mit B im Ausweis sind über die Telefonnummer +49(0)761 2923446 buchbar.
Die Begleitperson erhält freien Eintritt.
Lieferart
print@home
Apple Wallet
Postversand

Veranstaltungsinfos

Der Jazz-Trompeter Nils Petter Molvaer wird als Pionier der Fusion von Jazz und elektronischer Musik betrachtet. Sein Konzept aus ambienten, elektronischen Atmosphären und den offenen Klangstrukturen wird zu einem filigranen Meisterwerk, das die Identität des europäischen Jazz entscheidend beeinflusst.

Auf „Khmer“, dem Debütalbum, stellt Molvaer seinem fiebrig heißen Trompetenton einen wuchtig elektronischen Bass gegenüber. Das Album bringt ihm viel Beachtung und noch mehr hervorragende Kritiken. Gemeinsam mit Moritz von Oswald wagt er sich 2013 an ein neues Projekt: „1/1“ heißt die Platte und sie stellt eine Herausforderung für beide dar. Das Ergebnis ist sehr zufriedenstellend, eine Kombination aus Minimal-Techno und dem Trompetenspiel, die sich gewaschen hat.

Mit seinen Kollegen, dem DJ Jan Bang und dem Elektropionier Vladislav Delay sucht Molvaer nach neuen Wegen des Jazz. Neben der akustischen Offenbarung aus ätherischem Trompetenspiel, experimenteller Percussion und virtuosem Remix bietet eine Show aber auch visuelle Reize: Ausgeklügeltes Lichtdesign, passend zur Musik, schafft ein Gesamtkunstwerk, sodass einem das reine Anhören einer CD nicht mehr reichen wird.

Ort der Veranstaltung

Jazzhaus
Schnewlinstraße 1
79098 Freiburg im Breisgau
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Mitten in Freiburg, unweit des Hauptbahnhofs, führt eine kleine Treppe in die Kellergewölbe des Jazzhauses. Und diese Räumlichkeiten haben es in sich. Denn Größen wie „Deichkind“ oder „Calexico“ geben sich hier das Mikrophon in die Hand.

Seit Ende der 1980er-Jahre gehört das Jazzhaus zu den wichtigsten Adressen der Konzertlandschaft in und um Freiburg. Von Newcomer-Bands bis hin zu internationalen Größen ist alles geboten. Möglich machte dies die „Initiative Freiburger Jazzhaus“ unter der Leitung Waldi Heidepriems. Und die Jazzfreunde waren von Anfang an für ein buntes Musikprogramm. So entstand in einem wunderschönen Kellergewölbe das Jazzhaus. Der alte Weinkeller lockt seither mit seinem besonderen Ambiente Musikfreunde und namhafte Bands in die kleine Stadt im Breisgau.

Das einzigartige Flair lässt Musiker und Fans gleichermaßen staunen und lädt ein zum Mitsingen und Tanzen. Die Aufteilung von Bühne und Zuschauerraum macht aus jedem Konzert ein intimes Konzerterlebnis. Denn viel näher als im Jazzhaus können Sie den Musikern fast nicht kommen.