Sjaella & Quartonal - Zeitgenössische Vokalmusik über Krieg und Frieden

Sjaella & Quartonal  

Parade 4
23552 Lübeck

Tickets ab 12,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kath. Pfarrei Herz Jesu in Lübeck, Parade 4, 23552 Lübeck, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Herr Gott, zu unsern Zeiten – Zeitgenössische Vokalmusik über Krieg und Frieden
Gemeinsames Konzertprogramm von SJAELLA & QUARTONAL

Seit der Saison 2017/18 haben sich mit Sjaella (Leipzig) und Quartonal (Hamburg) zwei der erfolgreichsten deutschen Vokalensembles für ein gemeinsames Konzertprogramm zusammengeschlossen.
In ihrer einzigartigen Besetzung als zehnköpfiges Solistenensemble präsentieren die jungen Sängerinnen und Sänger unter dem Titel HERR GOTT, ZU UNSERN ZEITEN – ZEITGENÖSSISCHE VOKALMUSIK ÜBER KRIEG UND FRIEDEN Vokalwerke des 20. und 21. Jahrhunderts.
Herr Gott, zu unsern Zeiten – ein Zitat aus Martin Luthers berühmter Übersetzung der mittelalterlichen Antiphon Da pacem Domine (Verleih uns Frieden gnädiglich, Herr Gott, zu unsern Zeiten.) – steht als Motto über dem Abend. Das Programm stellt ganz bewusst die Fragen unserer
Gegenwart, Fragen nach persönlichen Hoffnungen und Träumen, aber auch Befürchtungen und Ängsten.
Sjaella und Quartonal laden den Zuhörer ein, sich neben dem Genuss der Musik auch auf nachdenkliche Momente einzulassen. Es erklingt vier-­‐ bis zehnstimmige Vokalmusik des 20. und 21. Jahrhunderts, die die gesellschaftspolitische Wirklichkeit unserer Tage und der Zeit vorheriger Generationen beleuchtet. Ausgehend von Werken aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges spannt das Programm einen Bogen bis heute: Es wurde ein Kompositionsauftrag an den Leipziger Universitätsmusikdirektor David Timm vergeben, dessen Uraufführung im Rahmen des Leipziger Bachfestes 2018 erfolgte. Wegen seiner Aktualität und seiner klaren Botschaft wählten die Sängerinnen und Sänger von Sjaella und Quartonal das Gedicht „Refugees“ von Brian Bilston als Textgrundlage für ihre Auftragskomposition.
„Refugees“ war nach seiner Veröffentlichung auf Twitter (2016) tausendfach in den Online ­‐Netzwerken geteilt worden und hatte innerhalb kürzester Zeit eine erstaunliche Popularität erlangt. Durch die eindeutige Bildsprache liest man aus dem Gedicht beim Thema „Flüchtlinge“ zunächst eine klare Contra-­‐Haltung heraus, deren Ton stark an fremdenfeindliche Hetzreden erinnert. Bilston belässt es aber nicht dabei, sondern fordert den Leser dazu auf, das Gedicht nun von hinten nach vorne zu lesen – was zu einer sprichwörtlich entgegengerichteten, ja geradezu gegenteiligen Betrachtungsweise des Inhalts führt. Nach einer überwältigenden Resonanz in den ersten Konzerten mit diesem Programm soll 2019 eine CD-­‐Aufnahme folgen.

Sjaella & Quartonal

Werke von Christian Lahusen, Rudolf Mauersberger, Knut Nystedt, Georg Christoph Biller, David Timm, Gregor Meyer, Thomas Jennefelt, Arvo Pärt, Benjamin Britten und Fredrik Sixten

Das Ensemble musiziert überwiegend vom Aufstellungsort "Musik I" im vorderen Altarraum.

Hinweis zur Bestuhlung:
Im Mittelschiff rechts ist Platz 1 jeweils ein Stuhl im Mittelgang, die Plätze 2-5 sind Plätze auf der Kirchenbank, die Plätze 6, 7, ggf. 8 sind Stühle

Im Mittelschiff links sind die Plätze 1-5 auf der Kirchenbank, die Plätze 6+7 Stühle

Videos

Ort der Veranstaltung

Propsteikirche Herz Jesu
Parade 4
23552 Lübeck
Deutschland
Route planen

Die Propsteikirche Herz Jesu bestimmt mit ihrem Turm die Silhouette Lübecks, aber die Kirche ist nicht nur für das Stadtbild von Bedeutung. Als erstes römisch-katholisches Gotteshaus und Hauptkirche Lübecks kommt ihr zudem im religiösen Leben der Hansestadt eine tragende Rolle zu. Doch damit nicht genug: Ein facettenreiches kulturelles Angebot und die rege kirchenmusikalische Arbeit bereichern zudem auch noch den Veranstaltungskalender.

Nach über 350 Jahren, in denen öffentliche katholische Messen in Lübeck untersagt waren, war die Errichtung der Propsteikirche Herz Jesu 1891 ein wahrer Meilenstein im religiösen Leben der Stadt. Die beeindruckende Backsteinkirche im Stil der Neugotik ist wegen ihrer Lage nicht geostet und vor allem durch ihre schlichte Formenklarheit geprägt. Um das Bild der „Stadt der Sieben Türme“ zu erhalten, ist der Turm mit 60 Metern außerdem recht klein gehalten. Auch das Innere von Herz Jesu ist schlicht: Der Altar aus dunklem Stein hebt sich vom hellen Putz ab, unterstreicht jedoch die Formklarheit, die auch außen bestimmend ist. Seit 1955 befindet sich in der Krypta eine Gedenkstätte für die Lübecker Märtyrer, die 1943 wegen ihres Widerstandes gegen die Nationalsozialisten hingerichtet wurden.

Besonders die Kirchenmusik wird in der Propsteikirche Herz Jesu gepflegt, weil sie den Gemeindemitgliedern die aktive Mitarbeit am Gottesdienst ermöglicht. Insgesamt vier Chöre sorgen für die musikalische Untermalung der Gottesdienste und Andachten, erregen aber auch mit ihren Konzerten Aufmerksamkeit. Vom Propsteichor über den Kinderchor bis zum Kammerchor sind nahezu alle Facetten der Kirchenmusik abgedeckt: Gregorianische Choräle erhalten hier ebenso Gehör wie die reine Instrumentalmusik.