Sinfoniekonzert

Lautten Compagney Berlin  

Am Markt, Kavalierhaus
16831 Rheinsberg

Tickets ab 24,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Musikkultur Rheinsberg gGmbH, Kavalierhaus der Schlossanlage, 16831 Rheinsberg, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Carl Philipp Emanuel Bach:
Klavierkonzert G­Dur WQ 44
Klavierkonzert d­moll WQ 22

Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 45 fis­moll, »Abschiedssinfonie«

Klavier: Michael Rische
Orchester: Lautten Compagney Berlin
Musikalische Leitung: Wolfgang Katschner

»Mag der Schatten des Vaters auch noch so groß sein: Carl Philipp Emanuel Bach tritt ›quasi improvisando‹ aus ihm heraus und demonstriert dabei, wie schöpferisch und unbelastet er mit dem
großen Erbe umgeht. Dass dabei die Klavierkonzerte eine zentrale Rolle spielen, verwundert nicht, sind sie doch nach seinen eigenen Worten seine persönlichsten Werke. C.P.E. Bach schenkt seinen 53 Klavierkonzerten allen verfügbaren Reichtum an formalen, harmonischen und pianistischen Neuerungen.«
Michael Rische

Mit C.P.E. Bachs Werken erinnern wir an die friderizianische Hofkapelle, zu den der BachSohn als Cembalist und Pianist zählte. Joseph Haydns fis­moll­Sinfonie hingegen nimmt unmittelbar Bezug zum Festspielthema, entstand sie doch der Legende nach, um dem Fürsten Esterhazy die Sehnsucht seiner Musiker nach den daheim zurück gebliebenen Liebsten musikalisch vor Ohren zu führen.

Ort der Veranstaltung

Schlosstheater Rheinsberg
Kavalierhaus der Schlossanlage
16831 Rheinsberg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Im Schlosstheater Rheinsberg werden auf eindrucksvolle Weise Historie und Moderne miteinander verbunden: neuste Technik in alten Mauern, zeitgemäße Inszenierungen in historischer Bausubstanz. Das einst als Komödienhaus errichtete Gebäude hat nach langen Jahren als Ruine endlich wieder zu seiner ursprünglichen Funktion zurückgefunden und ist als Kulturspielort schon längst nicht mehr aus der Prinzenstadt Rheinsberg wegzudenken.

Als baulicher Ursprung des Theaters gilt ein um 1738 errichtetes Kavaliershaus, das als Teil der Schlossanlage Rheinsberg dem Dienstpersonal als Unterbringung diente. Unter Prinz Heinrich, dem Bruder des damaligen Preußischen Königs, wurde das Gebäude schließlich zum Komödienhaus ausgebaut, um den Musen einen standesgemäßen Wirkungsort zu geben. Gewundene Säulen und blau-weiße Blumengehänge kreierten ein stilvoll-verspieltes Ambiente, dem sich keiner der Gäste entziehen konnte. Doch die Zeit punktvoller Schauspiele und glanzvoller Konzerte ging zu Ende und das Schlosstheater verfiel zusehends. So fristete es sein Dasein, bis es auf Initiative der Musikakademie Rheinsberg in den Neunzigern wiederaufgebaut wurde.

Als Veranstaltungszentrum bietet das Schlosstheater gemeinsam mit dem neu errichteten Künstlerhaus vielfältige Nutzungsmöglichkeiten.
Probenräume, Kantine, Übernachtungsmöglichkeiten, Tonstudio und Räumlichkeiten zur persönlichen Betreuung finden sich im Künstlerhaus. Das Schlosstheater beeindruckt daneben immer noch durch seine historischen Außenmauern, die auf die Künstler damals wie heute mehr als nur inspirierend wirken.