Sinfonie im Innenhof / Bodenseefestival 2019

Alexander Sitkovetsky, Kammerphilharmonie Bodensee-Oberschwaben  

Montfortplatz 1
88069 Tettnang

Tickets ab 22,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Spectrum Kultur in Tettnang, Montfortstraße 41, 88069 Tettnang, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Sinfonie im Innenhof - Alexander Sitkovetsky
Veranstaltung im Bodenseefestival und im Festival "Lebendiges Barockschloss Tettnang"

Programm:
Wolfgang Amadeus Mozart: Haager-Sinfonie, Sinfonie Nr. 5 in B-Dur, KV 22
Johannes Brahms: Violinkonzert in D-Dur, op. 77
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 5 in c-Moll, op. 67 (Schicksalssinfonie)

Auf der Reise von England nach Paris besuchte der junge Wolfgang Amadeus Mozart 1765 die niederländische Stadt Den Haag. Dort komponierte er die „Haager Sinfonie“, wo sie auch uraufgeführt wird.
Alexander Sitkovetsky, der auf den großen Bühnen Europas und der Welt zu Hause ist, konnte als Solist für das Violinkonzert von Johannes Brahms gewonnen werden. Anfangs galt das Werk als unspielbar, zählt heute jedoch zu den bekanntesten Violinkonzerten überhaupt.

Mit Ludwig van Beethovens weltweit bekannter „Schicksalssinfonie“ schließt das Konzert ab. Das „van“ im Namen des Komponisten verweist auf seine Vorfahren, die aus dem flämischen Brabant stammen. Den Großvater, für den der Komponist große Bewunderung empfand, zog es nach Bonn, wo Ludwig van Beethoven 1770 geboren wurde.

Die Kammerphilharmonie Bodensee-Oberschwaben wird dirigiert von Marc Kissóczy, der u. a. ehemaliger Chefdirigent der Camerata Zürich ist.

Alexander Sitkovetsky, Violine
Kammerphilharmonie Bodensee-Oberschwaben
Marc Kissóczy, Leitung

Eintritt: VVK: 24 € / 22 € ; AK: 26 € / 24 €


Hauptsponsor: ifm electronic Tettnang


Foto: Stefan Groenfeld

Ort der Veranstaltung

Neues Schloss Tettnang
Montfortplatz 1
88069 Tettnang
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Eines der schönsten Schlösser in Baden-Württemberg liegt nur einige Kilometer vom Bodensee entfernt. Das Neue Schloss Tettnang hält Höhepunkte des oberschwäbischen Barocks bereit und gewährt Einblicke in das Leben der Adelsfamilie Montfort, die das Schloss Mitte des 18.Jahrhunderts, nach Abbrennen des Alten Schlosses, wieder aufbauten. Umgeben von einer ländlichen Idylle mit Hopfen-und Obstgärten bietet das Neue Schloss stets den passenden Rahmen für gesellschaftliche und kulturelle Veranstaltungen.

Majestätisch und luxuriös ausgestattet zeugen die Räumlichkeiten vom Macht- und Repräsentationsanspruch der Erbauer. Die damals bedeutendsten Künstler Süddeutschlands schufen in den Innenräumen kostbare Werke und erinnern an längst vergangene Tage. Ob im prächtigen Bacchussal, im Grünen Kabinett oder der Schlosskapelle, selten ist ein Einblick in die fürstliche Lebenswelt des 18.Jahrhunderts so beeindruckend. Seit der umfangreichen Restaurierung 1954 stehen die Türen des ehemaligen Residenzschloss für Besucherinnen und Besucher offen. Und auch Schlosskonzerte jedes Genres, von Klassik über Jazz bis hin zu Volksmusik, sowie Tagungen und Kleinkunstaufführungen locken jährlich zahlreiche Gäste nach Tettnang.

Im Neuen Schloss Tettnang können Sie prunkvolle Feiern, rustikale Rittermahle bedeutende Tagungen in einzigartiger Atmosphäre erleben.