Simone Ashoff - Immer-Weiter-Bildung 4.0

Zukunftsperspektiven 2019/2020  

Charles-Lindbergh-Ring 10
32756 Detmold

Tickets from €39.90
Concessions available

Event organiser: Lippischer Zeitungsverlag Giesdorf GmbH & Co. KG, Ohmstraße 7, 32758 Detmold, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €39.90

LZ-Karteninhaber

per €34.90

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges
Mail

Event info

Was ist eigentlich digitale Kompetenz und wie baue ich sie im Unternehmen auf? Was bedeutet Lernen - on the job, sozial, formal - und wie gestalte ich es, wenn IT-Wissen eine Halbwertzeit von gerade einmal 18 Monaten hat? Mit zahlreichen Praxis-Tipps erklärt Simone Ashoff, wie eine Organisation die richtigen Strukturen schaffen und zur lernenden Organisation werden kann; wie man Mitarbeiter zum Lernen motiviert, indem man für den digitalen Wandel Lernzielgruppen definiert; wie man ein funktionierendes Lernprogramm auf die Beine stellt; und wieso bestimmte Maßnahmen nicht funktionieren können.

Location

Hangar 21
Charles-Lindbergh-Ring 10
32756 Detmold
Germany
Plan route

Der Hangar 21 in Detmold ist ein wichtiges Zentrum der Begegnung und soziokulturellen Erfahrung für die Region Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und Europa. Er gilt als innovatives, spartenübergreifendes Kunst- und Kulturforum mit Veranstaltungen aus dem Theater, der Musik, Film, Tanz und Bildende Kunst. Als Kulturfabrik und mit speziellen Workshops fördert er die kulturelle Bildung vor allem der jungen Menschen, die sonst wenig Zugang zur Kultur haben und ist offen für Europa und internationale Kulturarbeit.

1936 wurde das Gebäude, welches heute das Kulturzentrum Hangar 21 ist, als Flugzeughalle errichtet und durch die stützenfreie Stahlkonstruktion aus Bogenbindern stellt es eine architektonische Besonderheit dar. 1999 wurde der Hangar dann zu einer Ausstellungshalle umfunktioniert und seitdem ist Kultur aus den ehemaligen Fliegerhallen nicht mehr wegzudenken. Nachdem er von 2000 bis 2005 das Art-Kite-Museum beherbergte, bietet der Hangar 21 heute auf einer Nutzfläche von 2.200 m² Raum für Kreativität, Ideen und Produktionen, für Veranstaltungen und Veranstalter. Mit den besonderen Schwerpunkten Migration und Integration wird regionale und lokale Kulturarbeit in nationale und internationale Netzwerke eingebunden und spiegelt den soziokulturellen Anspruch der Künstler wieder.

Die Kulturfabrik Hangar 21 befindet sich im Stadtteil Hohenloh auf dem Gelände des ehemaligen Fliegerhorsts im Nordosten Detmolds. Mit der Buslinie 708 der öffentlichen Verkehrsgesellschaft SVD ist der beliebte Veranstaltungsort (Haltestelle „Hangar 21“) bequem zu erreichen. Für die Besucher, die mit dem Auto anreisen, stehen Parkplätze auf dem großen Parkplatz der Halle zur Verfügung. Die Kulturfabrik Hangar 21 freut sich auf Ihren Besuch!