Simon Strauß

liest aus seinem neuen Buch »Römische Tage«  

Schwanenwik 38
22087 Hamburg

Tickets from €14.00
Concessions available

Event organiser: Literaturhaus Hamburg, Schwanenwik 38, 22087 Hamburg, Deutschland

Select quantity

Normalpreis

Normalpreis

per €14.00

Ermäßigt

per €10.00

Mitglieder

per €10.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigung für Schüler, Studierende, Schwerbehinderte, Sozialhilfeempfänger und Arbeitssuchende sowie NDR Kultur-Karteninhaber

***
Simon Strauß
liest aus seinem neuen Buch »Römische Tage«

Für sein Debüt »Sieben Nächte« wurde er zur neuen Stimme seiner Generation erkoren, nun legt Simon Strauß sein zweites Buch vor. In »Römische Tage« (Tropen) lässt Strauß seinen jungen Protagonisten für die Dauer eines Sommers durch die ewige Stadt streifen, wobei sich Vergangenheit und Gegenwart verweben. Er sieht den Mord an Caesar am Largo Argentino vor sich, genauso wie das bunte Treiben der Einheimischen, Migranten, Gläubigen, Touristen und Bettler. Lange zurückliegende Zeiten, eigene Erinnerungen und Beobachtungen beschäftigen den Erzähler, der mit dem Ziel, der Gegenwart zu entkommen, nach Rom gereist ist. Hier trifft er auf außergewöhnliche Menschen, findet die Liebe und auch ein wenig sich selbst?–?all das beschreibt der Autor in einer Geschichte voller Leichtigkeit und Melancholie.

Simon Strauß wurde 1988 in Berlin geboren. Nach dem Studium der Altertumswissenschaften und Geschichte in Basel, Poitiers und Cambridge promovierte er 2017 an der Humboldt-Universität zu Berlin mit einer althistorischen Arbeit über Konzeptionen römischer Gesellschaft. Strauß lebt in Frankfurt und ist als Redakteur im Feuilleton der »Frankfurter Allgemeinen Zeitung« tätig. Zudem ist er Mitgründer der Gruppe »Arbeit an Europa«.

Moderation: Ijoma Mangold

Kulturpartner NDR Kultur
print@home after payment
Mail

Event info

Simon Strauß
liest aus seinem neuen Buch »Römische Tage«

Für sein Debüt »Sieben Nächte« wurde er zur neuen Stimme seiner Generation erkoren, nun legt Simon Strauß sein zweites Buch vor. In »Römische Tage« (Tropen) lässt Strauß seinen jungen Protagonisten für die Dauer eines Sommers durch die ewige Stadt streifen, wobei sich Vergangenheit und Gegenwart verweben. Er sieht den Mord an Caesar am Largo Argentino vor sich, genauso wie das bunte Treiben der Einheimischen, Migranten, Gläubigen, Touristen und Bettler. Lange zurückliegende Zeiten, eigene Erinnerungen und Beobachtungen beschäftigen den Erzähler, der mit dem Ziel, der Gegenwart zu entkommen, nach Rom gereist ist. Hier trifft er auf außergewöhnliche Menschen, findet die Liebe und auch ein wenig sich selbst?–?all das beschreibt der Autor in einer Geschichte voller Leichtigkeit und Melancholie.

Simon Strauß wurde 1988 in Berlin geboren. Nach dem Studium der Altertumswissenschaften und Geschichte in Basel, Poitiers und Cambridge promovierte er 2017 an der Humboldt-Universität zu Berlin mit einer althistorischen Arbeit über Konzeptionen römischer Gesellschaft. Strauß lebt in Frankfurt und ist als Redakteur im Feuilleton der »Frankfurter Allgemeinen Zeitung« tätig. Zudem ist er Mitgründer der Gruppe »Arbeit an Europa«.

Moderation: Ijoma Mangold

Kulturpartner NDR Kultur

Location

Literaturhaus Hamburg
Schwanenwik 38
22087 Hamburg
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Literaturhaus Hamburg befindet sich in einer wunderschönen historischen Stadtvilla an der Außenalster und ist das literarische Herzstück der vielfältigen hanseatischen Kulturlandschaft.

Seit 1989 begeistert das Literaturhaus Hamburg mit historischem Flair und einem anspruchsvollen Kulturprogramm und lockt damit Künstler und Besucher in die Hansestadt. Die spätklassizistische weiße Stadtvilla befindet sich in bester Lage und ist eine Heimat für Nobelpreisträger, Schriftsteller und Nachwuchsautoren sowie junge und erwachsene Kulturinteressierte. Im prächtigen Festsaal fanden früher vornehme Bälle statt. Heute steht der Saal unter Denkmalschutz und verzaubert nach wie vor mit edlen Kronleuchtern, Marmorsäulen, Stuckarbeiten und detaillierten Deckengemälden. Neben anspruchsvollen Kulturveranstaltungen eignet sich der Festsaal ebenso für feierliche Empfänge mit Buffet. Ein Stockwerk darüber befinden sich drei lichtdurchflutete und flexibel nutzbare Salons der Beletage, von deren Balkons sich ein herrlicher Blick über die Außenalster werfen lässt. Darüber hinaus eignet sich ein Gartenzimmer für kleine Konferenzen, Präsentationen und Tagungen für bis zu 12 Personen. Einladende gastronomische Offerten, ein gemütliches Lesecafé und eine Buchhandlung komplettieren das umfangreiche Angebot und machen das Literaturhaus Hamburg zu einer Wohlfühloase für Kulturbegeisterte.

Das Literaturhaus Hamburg begeistert mit einem anspruchsvollen und umfangreichen Kulturprogramm und verleiht darüber hinaus privaten Feierlichkeiten und Firmenfesten eine unverwechselbare Atmosphäre.