SILENT SONGS into the Wild

Julla von Landsberg, Sarah Laulan, Ted Schmitz, Nicolay Borchev, Yui Kawaguchi  

Schloss Schwetzingen / Rechter Zirkel
68723 Schwetzingen

Tickets ab 18,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: SWR Media Services GmbH, SWR Service, Hans-Bredow-Str. 9, 76530 Baden-Baden, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Franz Schubert – staged concert von und mit
NICO AND THE NAVIGATORS
 
Nicola Hümpel
Künstlerische Leitung
Oliver Proske Bühnenbild, Video
Tobias Weber Musikalische -Adaption, Arrangements
Philine Tietzel Dramaturgie
Christina Lelli Kostüme
Bodo Gottschalk Kamera, Video
Fabian Bleisch, Andreas Fuchs Licht

Julla von Landsberg Sopran
Sarah Laulan Kontraalt
Ted Schmitz Tenor
Nicolay Borchev Bariton
Yui Kawaguchi, Anna-Luise -Recke, Michael Shapira  Choreographie, Tanz
Matan Porat Klavier
Tobias Weber E-Gitarre,
Gitarre, Kontrabass
 
APOLLON MUSAGÈTE
QUARTETT
 
Viele Lieder von Franz Schubert erzählen vom Wandern und Fortgehen, vom Fremdsein und von der Einsamkeit. Wie lesen wir diese Stücke im 21. Jahrhundert, in Zeiten massiver Völkerwanderung? Das Theaterensemble Nico and the Navigators – international gefeiert und nun erstmals in Schwetzingen zu erleben – verwebt Lieder aus den Zyklen Schwanengesang, Winterreise und Die schöne Müllerin zu einem neuen Ganzen und eröffnet einen ungewöhnlichen Zugang zu diesen bekannten Werken. Musiker, Sänger und Tänzer aus sechs Nationen lassen sich ein auf ein Wechselbad der Gefühle zwischen Schmerz und Verlust, Sehnsucht und Liebe, Wut und Hoffnung. Nicola Hümpel und ihr Ensemble überschreiten mit verblüffendem Können, beeindruckender Virtuosität und Gestaltungskraft die Grenzen zwischen Konzert und Gesang, Tanz und Schauspiel, zwischen Hochkultur und Alltagsrealität und beweisen mit einem großartigen Theaterabend, welche Wirkkraft und Brisanz das Schubertsche Liedgut noch nach rund 200 Jahren zu entfalten vermag.
 
Im Anschluss an die Veranstaltung feiern wir mit Künstlern und Publikum den Abschluss der Festspiele.

Ort der Veranstaltung

Schloss Schwetzingen
Schloss-Straße 2
68723 Schwetzingen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Schloss Schwetzingen ist vor allem wegen seines prachtvollen barocken Schlossgartens weit über die Grenzen Deutschlands bekannt. Erbaut wurde dieses Gesamtkunstwerk aus Schloss und Garten vom Pfälzischen Fürsten Carl Theodor, der hiermit einen Treffpunkt für Musiker, Künstler und Kunstfreunde schuf.

Aus einer kleinen mittelalterlichen Wasserburg machte Carl Theodor im 18. Jahrhundert seine kurfürstliche Sommerresidenz. Fast alle am Hof angestellten Künstler waren mit der Gestaltung von Schloss und Garten beteiligt. Die fast 72 Hektar große Anlage mit ihren Brunnen, Pavillons, Skulpturen und Wasserspielen befindet sich direkt im Herzen der Stadt und lädt zahlreiche Besucher zum Spazieren und Verweilen ein. Jährlich finden hier seit 1952 die Schwetzinger Festspiele statt, bei denen schon große Stars wie Yehudi Menuhin und Romy Haag gastierten, alle zwei Jahre das Lichterfest. Auch damals war der Schwetzinger Schlossgarten bereits ein Ort der Kunst: Schon der junge Wolfgang Amadeus Mozart spielte hier Konzerte, auch Friedrich Schiller und Voltaire fanden hier Inspiration.

Der Schwetzinger Schlossgarten ist der einzige Europas, der noch in seiner originalen Anlage erhalten ist. Nicht nur deshalb lädt er zu einem Spaziergang ein. Auch zahlreiche Ausstellungen auf dem Schlossgelände wie die Orangerie-Ausstellung oder die Dokumentation der Entstehung des Gartens sind nicht nur informativ, sondern auch äußerst interessant.