Silent Light Tour - Dominic Miller

Dominic Miller  

Moritzburger Weg 67
01109 Dresden

Tickets ab 24,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: JAZZTAGE DRESDEN gUG, Tännichtgrundstraße 10, 01156 Dresden, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Dominic Miller – g
Nicolas Fiszman – b
Miles Bould – dr



Lädt Dominic Miller zu einem neuen Programm, dann ist ein grandioser Abend zu erwarten. Denn nicht nur ist Miller Sting-Gitarrist und dessen unverzichtbare „rechte und linke Hand“. Er schuf auch über Jahrzehnte hinweg eigene Werke, die seine unverwechselbare Handschrift tragen. Gerne und spielend leicht überwindet er die Grenzen von Musikgattungen, modernisiert Werke von Bach, Albinoni, Beethoven in Kollaboration mit Größen wie Placido Domingo oder Alejandro Lerner. Meisterhaft entlockt er seiner Gitarre fein gesponnene Kompositionen zwischen Jazz, Latin und Pop.

Bereits 1995 veröffentlicht er sein erstes Soloalbum "First Touch". Aber erst mit seinem fünften Werk, dem 2004 erschienenen "Third World", werden Fachpresse und das Publikum endgültig auf ihn als Solointerpreten aufmerksam.
Er erntet euphorische Kritiken, in denen Begrifflichkeiten wie Grazie, Anmut und Sinnlichkeit zum Standardvokabular der zuständigen Rezensenten gehören. "Fourth Wall" (2006) und "In A Dream" (2009), die zwischen Jazz und Pop die sinnlichen Aspekte des Menschseins exquisit in zarte Klänge kleiden, werden seinem Ruf mehr als gerecht.

2014 schuf Miller bereits sein elftes Soloalbum „ad hoc“, über dessen Entstehung er erzählt: „Aus Erfahrung weiß ich, dass eine neue Idee oder ein neues Konzept beim ersten Mal so gut klingt wie danach nie wieder. Es ist fast wie beim ersten Kuss. Der ist vielleicht etwas unbeholfen, aber wirklich unvergesslich und ehrlich. Das neue Album sollte genau dieses Gefühl einfangen, deswegen habe ich mit voller Absicht keine Demofassungen vorbereitet. Ich wusste also nicht, wie alles klingen würde, bevor ich mit den Musikern im Studio eintraf. Obwohl wir uns alle sehr gut kennen, wollte ich, dass sie aufgeregt und sogar verletzlich sind, als wären sie auf einem ersten Date."

Ort der Veranstaltung

Deutsche Werkstätten Hellerau
Moritzburger Weg 67
01109 Dresden
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Die Deutschen Werkstätten Hellerau in Dresden hatten einst die erste maschinelle Möbelfertigung des Landes hervorgerufen und damit die Möbelherstellung revolutioniert. Neben der Hauptniederlassung in Dresden produziert das private Unternehmung in Russland, England und Frankreich. Im Komplex der Deutschen Werkstätten wird aber nicht nur hart gearbeitet, es gehen auch kulturelle Höhepunkte Dresdens über die Bühne: Mit Konzerten, Vernissagen oder Führungen wird das innovative und internationale Konzept des Erfolgsunternehmens umgesetzt.

Karl Schmidt-Hellerau gründete 1898 die Deutschen Werkstätten und es dauerte nicht lange, bis sich das kleine Unternehmen unter anderem mit der Entwicklung der Sperrholzplatte einen großen Namen gemacht hatte. Das Gebäude-Ensemble wurde 1910 bezogen und mit ihm die Gartenstadt Hellerau gegründet, die Leben und Arbeiten sowie Natur und Kultur miteinander verbinden sollte. So entstand rund um den Komplex der Deutschen Werkstätten eine Siedlung aus Wohnhäusern, Schulen, Geschäften und Märkten, in der ein Gleichgewicht zwischen Natur und Industrie geschaffen wurde. Innerhalb wie außerhalb der Produktionshallen herrschte nun reges Treiben: Zahlreiche hochspezialisierte Fachkräfte arbeiteten an der hochwertigen Innenausstattung beispielsweise der Semper-Oper und wohnten mit ihren Familien auf dem Gelände.

Das historische Ambiente des auch heute noch produzierenden mittelständischen Unternehmens bietet auf Grund der zentralen aber dennoch ruhigen Lage eine reizvolle Location für zahlreiche Veranstaltungen. Diese erhalten durch den besonderen Flair und die außergewöhnliche Atmosphäre den einzigartigen Schliff, der Ihre Veranstaltung zu einem vollen Erfolg werden lässt. Stilvolle Tagungsräume sowie hervorragende Gastronomie garantieren für ein unvergessliches Event, egal ob private oder betriebliche Feier.