Silbermanntage 2017 "Fantasien von allerley Gestalt" - Die weltlichen Fantasien des Dr. Luther: Mitten im Leben 1517

Calmus-Ensemble, Lautten-Compagney Berlin, Leitung: Wolfgang Katschner  

Freibergerstr. 2 Deutschland-09496 Marienberg

Tickets ab 18,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Gottfried-Silbermann-Gesellschaft e.V., Schloßplatz 6, 09599 Freiberg, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Das Erzgebirge als eine einzigartige Kultur- und Naturregion lockt mit vielerlei Sagen und Geschichten. Dunkle Wälder, lichte Höhen, nicht zuletzt die vielen noch zugänglichen alten Silberbergwerke beflügeln unsere Gedankenwelt. Auch in der Musik geht ohne Fantasie wenig. Als Handwerkszeug stehen das Instrument und die Komposition, aber erst unter der fantasievollen Interpretation des Künstlers wird lebendige Musik entstehen. Das Motto der diesjährigen Silbermann-Tage geht aber weiter: Das Festival taucht ein in die Vielfalt Jahrhunderte alter Musik und die Farbigkeit ihrer Darstellung. Gottfried Silbermann war nicht nur ein hervorragender Handwerker, in seinen Weiterentwicklungen wie auch Erfindungen von Instrumenten zeigte er größte Fantasie und Kreativität. Er bleibt mit seinen Orgeln das Zentrum der Festivaldramaturgie. Darum herum wird es spannend und bunt, dargeboten von europäischen Spitzenkünstlern. Seien Sie neugierig gemacht und eingeladen zu den 22. Silbermann-Tagen voller „Fantasien von allerley Gestalt“.

Ort der Veranstaltung

St. Marienkirche Marienberg
Freibergerstraße 2
09496 Marienberg
Deutschland
Route planen

Weithin sichtbar bestimmt die Marienkirche mit ihrem weißen Turm und der barocken Kuppel das Bild von Marienberg. In einer der bedeutendsten Bergstädte des Erzgebirges ist die spätgotische Kirche die geistliche Heimat ihrer Gemeinde und bereichert zudem durch ihren breit gefächerten Veranstaltungskalender das kulturelle Angebot Marienbergs.

Bereits 1558, nur kurz nach der Reformation, wurde die mächtige St. Marienkirche als Ersatz für die bis dahin bestehende Holzkirche der Protestanten erbaut. Nur ein halbes Jahrhundert später zerstörte ein Brand das Gotteshaus bis auf Turm und Außenmauern. Seit den Erneuerungen daraufhin zeigt sich die Marienkirche in ihrem heutigen Erscheinungsbild, als machtvolle, imposante weiße Hallenkirche im spätgotischen Stil.

Originale Gewölbe mit goldenen Verzierungen schmücken das barocke Kircheninnere. Besondere Aufmerksamkeit gebührt dabei der wertvollen Schubert-Orgel, die mit ihrem vollen Klang vor allem zu Konzerten viele Menschen in die St. Marienkirche Marienberg lockt.