Shantel & Bucovina Club Orchestra

Joseph-Belli-Weg 5-9 Deutschland-78467 Konstanz

Tickets ab 22,40 €

Veranstalter: Kulturladen Konstanz, Joseph-Belli-Weg 5, 78467 Konstanz, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitspreis

VVK

je 22,40 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Der Musikproduzent und DJ Shantel gehört zu den international populärsten Vertreter des Balkan-Pop. Anfangs noch in Subkultur-Kreisen unterwegs, bringt Shantel seine exotische Mischung aus schweren Bässen, osteuropäischer Folklore und brachialen Bläserfanfaren schnell auf die großen Dancefloors Europas. Mit seinem Breakthrough-Album „Disko Partizani“ aus dem Jahr 2007 stürmte Shantel u.a. die Sommercharts in Österreich und der Türkei.

Die Idee für die neue Genre-Kreation reift in ihm während eines Besuches der Heimatstadt seiner Großeltern – dem rumänischen Czernowitz. Die Hauptstadt der rumänischen Provinz Bucovina ist reich an osteuropäischer Folklore und Kultur – eine wahre Fundgrube an musikalischem Material, das in der Heimat Deutschland noch niemand gehört hat. Er beginnt damit, osteuropäische Trompetenfanfaren zu remixen, begeistert sich für die Taraf De Haidouks, Boban Markovic, die Fanfare Ciocarlia und die Rhythmen eines Goran Bregovic. So entstehen Songs, die durch das Hinzufügen elektronischer Elemente den Club zum rocken bringen.

Von der Musik des Balkans inspiriert, greift Shantel den Folklore-Sound der rumänischen, albanischen, griechischen und auch slawischen Musik auf, um sie in äußerst tanzbarer Version in den Club zu holen. Weitere Einflüsse sind dem jiddischen Klezmer und der Musik der Roma und Sinti entnommen. Das Produkt ist ein einzigartiges Genre, das neue kreative Maßstäbe unter den Tanzmusiken setzt.

Ort der Veranstaltung

Kulturladen Konstanz
Joseph-Belli-Weg 5
78467 Konstanz
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Der Kulturladen in Konstanz, kurz Kula genannt, ist ein soziokulturelles Zentrum im Herzen Konstanz. Getragen wird das Kula durch den gemeinnützigen Verein Kulturladen e.V, der sich seit über 30 Jahren um die kulturellen Bedürfnisse der Bodenseeregion kümmert.

Erstmalig eröffnet wurde der Kulturladen 1983 im ehemaligen Offizierscasino der Cherisykaserne. Anfänglich als Hobby einiger Musikfreunde gestartet, ist der Kulturladen heutzutage ein beliebter Club, der durch professionelle Strukturen schon längst fester Bestandteil der Konstanzer Clubszene geworden ist. In den Jahren 1995/96 erfolgte ein Umzug in neue Räume: der ehemalige Heizraum der Cherisykaserne bietet bis heute dem Kulturladen ein Zuhause. Nach dem Motto Qualität vor Quantität, können die Veranstalter stets Künstler für sich gewinnen, die sich weniger durch Massengeschmack als durch musikalische Qualität auszeichnen. So spielten bereits Rammstein, Fettes Brot oder La Brass Banda in den Räumlichkeiten des Kulturladens, noch bevor sie ihren kommerziellen Durchbruch feiern konnten. Der ehemalige Heizungskeller der Kaserne dient dabei als Veranstaltungssaal und bietet Platz für 500 Leute. Durch die multifunktionale Ausstattung ist der Raum flexibel einsetzbar.

Der Kulturladen Konstanz kann als selbstverwaltetes soziokulturelles Zentrum auf eine lange Geschichte zurückblicken. Ein Besuch im Kulturladen ist auf jeden Fall ein Muss!