Servus Peter - die Hommage an Peter Alexander

Burgstraße 19
33175 Bad Lippspringe

Tickets ab 40,49 €

Veranstalter: Admirar Inc., Freiberger Str. 39, 01067 Dresden, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Mit der Musik von Peter Alexander, Caterina Valente, Bill Ramsay u.v.a.

Angelehnt an das klassische Singspiel von Ralph Benatzky und der Kult-Verfilmung von 1960 mit Peter Alexander wird mit viel Schwung, Musik und Komik in den Biergarten des legendären österreichischen Gasthofes "im weißen Rössl" geladen. In diesem Musical lebt die Geschichte um den verliebten Oberkellner und seiner Wirtin wieder neu auf. Die unterschiedlichsten Charaktere vom tollpatschigen Kellner über das lispelnde Zimmermädchen bis hin zum gewichtigen Berliner Hotelgast und dessen flirtlustige Tochter bringen dabei den tag am Wolfgangsee gehörig durcheinander. Die Idee für dieses "heile Welt" Musical hatte der Entertainer Peter Grimberg.
Dieser übernimmt in "Servus Peter" die Rolle des eifrigen Kellners Peter, der mit charmanten Ideen und der Unterstützung von Horst Freckmann als "Heinz Erhardt" und vielen anderen seine Herzensdame, Wirtin Mariandl, für sich gewinnen will.

Ort der Veranstaltung

Kongresshaus Bad Lippspringe
Arminiuspark 9
33175 Bad Lippspringe
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Der Veranstaltungskalender der Stadt Bad Lippspringe hat für Groß und Klein viel zu bieten. Egal, ob kulturell, sportlich oder besinnlich, für diese Events muss die passende Lokalität her und die hat der Badeort in seinem Kongresshaus gefunden. Im einzigartigen, historischen Ambiente der ehemaligen Burg Lippspringe finden heute Feste, Tagungen und Allerhand mehr statt.

Die Burg Lippspringe ist Wahrzeichen der Stadt und zeugt als steinernes Erbe von lange vergangenen Zeiten. Bereits Anfang des 14. Jahrhunderts wurde sie als Wasserburg erwähnt und durch Kriege immer wieder beschädigt. 1873 wurde die Ruine aufgegeben, ihre Größe und das Aussehen mit der Zeit vergessen. Schon 1906 fand die Stadt eine neue Verwendung für Teile der Ruine: Anstelle des Haupthauses wurde der Kursaal errichtet, die historische Bausubstanz in den 50er Jahren zum Kongresszentrum ausgebaut. Die freigelegten Mauern der Burgruine vereinen sich im Kongresshaus zu einer einmaligen Atmosphäre, die jede Veranstaltung zu etwas ganz Besonderem macht.

Der große Saal bietet mit dunklen Holzvertäfelungen, dem hellen Parkettboden und dem Balkon ein unvergleichlich stilvolles und dennoch warmes Ambiente für Theaterabende, Konzerte, Bälle oder Feierlichkeiten. Während das Burgcasino mit modernem Flair und tollem Blick auf die Lippequelle beeindruckt, erlaubt der Raum Parkblick einen direkten Blick in den Arminiuspark. Besonders deutlich wird die Symbiose aus Historie und Moderne im Raum Kleinkunst, der sich ebenso wie die anderen Räumlichkeiten perfekt für Familienfeiern, Seminare oder Comedy anbietet.