SERGE

Solistenensemble Kaleidoskop & Luigi De Angelis  

Holzmarktstr. 33
10243 Berlin

Tickets ab 15,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Radialsystem GmbH, Holzmarktstr. 33, 10243 Berlin, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitspreis

Normalpreis

je 15,00 €

ermäßigt

je 12,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungsberechtigt sind Auszubildende und Studenten bis 35 Jahre, Erwerbslose, Schüler, Wehr- und Ersatzdienstleistende.
Rollstuhlplätze bzw. freie Begleitkarten bitte telefonisch unter 030 288 788 588 buchen.
Ermäßigte Tickets haben nur bei Vorlage eines entsprechenden Nachweises Gültigkeit.
print@home
Mobile Ticket

Veranstaltungsinfos

SERGE

Sa, 17.11.2018 20 Uhr
So, 18.11.2018 20 Uhr
Solistenensemble Kaleidoskop und Luigi De Angelis

Musik: Luigi De Angelis und Michael Rauter
Regie, Licht und Bühne: Luigi De Angelis
Musikalische Leitung: Michael Rauter
Musik und Performance: Solistenensemble Kaleidoskop
Performance: Marco Cavalcoli
Sounddesign: Hubert Westkemper
Kostüm: Chiara Lagani
Skin Painting: Nicola Fagnani
Assistenz Licht und Bühne: Giovanni Cavalcoli
Dramaturgische Mitarbeit: Boram Lie

Musik: Michael Rauter, inspiriert von und basierend auf Auszügen aus
Claude Debussy: Prélude de l'après-midi d’une faune
Maurice Ravel: Daphnis & Chloé
Erik Satie: Parade
Igor Strawinsky: Le Sacre du printemps

Eine Choreographie der Verführung: Im Musiktheater SERGE von Luigi De Angelis widmen sich das Solistenensemble Kaleidoskop und der Schauspieler Marco Cavalcoli dem Leben und Werk des legendären russischen Kunstimpresarios Sergei Diaghilev. Der Gründer der weltweit bekannten Ballettcompagnie Ballets Russes beeinflusste und veränderte Anfang des 20. Jahrhunderts die Welt des Tanzes und der Musik grundlegend und verführte die Öffentlichkeit mit seinen ästhetischen Neuerungen. Basierend auf berühmten Werken, die im Auftrag der Ballets Russes entstanden sind, kreiert Michael Rauter einen Klangkosmos, in dessen Zentrum Claude Debussys "Prélude à l’après-midi d’un faune" steht. Andere ikonische Werke der Zeit wie Erik Saties "Parade" oder Igor Strawinskys "Le Sacre du printemps" tauchen in diesem Kosmos auf, verschmelzen miteinander und verschwinden wieder. Sieben Musiker verwandeln die ursprünglich für großes Orchester geschriebenen Werke in intime Kammermusik, zitieren berühmte Bewegungen und Gesten aus den Balletten und gehen so der musikalischen DNA der Ballets Russes auf die Spur.

Ein Projekt von Solistenensemble Kaleidoskop und Fanny & Alexander. Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa und aus Mitteln der Schering Stiftung. In Kooperation mit dem Radialsystem. SERGE basiert auf der Produktion ЗМЕЯ - The Riot Of Seduction - im Auftrag des Klarafestival, Koproduktion Concertgebouw Brügge, deSingel internationale kunstcampus, Antwerpen und Muziektheater Transparant.

Foto (c) Katya Abramkina

Ort der Veranstaltung

RADIALSYSTEM V
Holzmarktstraße 33
10243 Berlin
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Als Institution ist das Radialsystem V fest in der Freien Szene Berlins verankert. In den letzten Jahren hat es sich als privat getragener Ort für die Begegnung der Künste auch international etabliert. An diesem flexiblen Veranstaltungsort werden nicht nur Konzerte und Aufführungen unterschiedlicher Weltklassekünstler geboten, sondern auch ein Freiraum zur kreativen Formatentwicklung.

Ehemals ein Fabrikgebäude ist das Radialsystem heute eines der Kulturzentren der Stadt. Viele Künstler von Weltrang nutzen die Räume für experimentelle Arbeitsprozesse und die Erschließung neuer Horizonte. Auch junge Nachwuchstalente finden hier Inspiration, Motivation und beste Voraussetzungen für die künstlerische Entwicklung. Zudem wird der Diskurs im Radialsystem besonders wertgeschätzt. In spannenden Diskussionen werden gesellschaftliche Themen aller Art behandelt und in künstlerisches Schaffen übersetzt. Am Spreeufer gelegen, lädt das Kulturzentrum zur Interaktion, zu Begegnungen, zu Gesprächen oder einfach zum Verweilen ein.

Sie erreichen das Radialsystem V dank seiner zentralen Lage optimal mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Der Berliner Ostbahnhof befindet sich nur wenige Gehminuten vom Gebäude entfernt und ermöglicht so die Anreise von überallher. Auch mit dem PKW ist es gut zu erreichen, Parkmöglichkeiten finden Sie vor Ort.