Serenade auf der Schlossterrasse - Naturklänge in Klassik und Romantik mit Heinz della Torre

Tschaikowskiplatz 1
01796 Pirna OT Graupa

Tickets ab 16,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH, Am Markt 7, 01796 Pirna, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 16,00 €

Schüler, Studenten

je 12,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungsberechtigt sind Schüler und Studenten.

Die Begleitperson eines Schwerbeschädigten mit Ausweis B erhält freien Zutritt. Die Karte ist im TouristService Pirna oder unter Tel.: 03501 556 443 erhältlich. Die Ermäßigungsberechtigung ist am Einlass vorzuweisen.
Tageskasse zzgl. 2 Euro pro Ticket.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Heinz Della Torre wuchs in einer Volksmusik begeisterten Familie auf. Sein Vater wie auch sein Grossvater schrieben zahlreiche Volksmusikstücke.
An der Musikhochschule Zürich erwarb Heinz Della Torre das Lehr-, Orchester- und Konzertreifediplom für Trompete.
Als freischaffender Musiker spielt Heinz Della Torre in den Orchestern der Oper Zürich, im Luzerner Sinfonieorchester, Musikkollegium Winterthur, Tonhalleorchester und dem Zürcher Kammerorchester (Tournee 2016). Er ist Mitglied im Bachensemble Luzern.

Marcel Ege (geboren 1955 in Brüssel) studierte am Konservatorium in Zürich, wo er 1989 mit dem Lehr- und Konzertdiplom für Gitarre abschloss. Er arbeitet in vielen Formationen, darunter schwergewichtig im seit 1988 bestehenden, international renommierten Eos Guitar Quartet, dessen Gründungsmitglied er ist. Daneben konzertiert er in wechselnden kleineren Formationen mit Flöte, Trompete, Alphorn, Gesang sowie mit Schauspielern. Bei seinen Soloauftritten kommt seine große Liebe zur spanischen und südamerikanischen Musik zum Tragen: Neben dem klassischen spanischen Repertoire (Isaac Albeniz, Manuel de Falla, Enrique Granados …), Stücken von Komponisten aus Brasilien (Sérgio Assad, Paulo Bellinati, Heitor Villa-Lobos …) oder Argentinien (Astor Piazzolla, Máximo Diego Pujol …) richtet er sein Augenmerk auf seine große Leidenschaft, den Flamenco, den er in unzähligen Aufenthalten in Andalusien verinnerlicht hat.

Ort der Veranstaltung

Schlosspark Graupa
Tschaikowskiplatz 1
01796 Pirna OT Graupa
Deutschland
Route planen

Der Schlosspark Graupa ist Teil der Richard-Wagner-Stätten und eine traumhaft schöne Idylle. Hier flanieren die Besucher auf den Wanderwegen und können sich dabei über das Leben des Komponisten informieren. Des Weiteren finden hier regelmäßig diverse Freiluftveranstaltungen aus dem Bereich Kunst und Kultur statt.

In seiner Grundform wurde der Schlosspark Graupa zu Beginn des 17. Jahrhunderts durch Christoph von Loss als Wildgehege angelegt und bis 1827 dementsprechend genutzt. Er setzt sich heute aus einer großen Rasenfläche im Norden, die eine bedeutende Rolle als Festwiese besitzt, einem kleinen Pappelwäldchen im Osten und einem besonders imposanten botanischen Bereich im Süden zusammen. Außerdem können die Gäste die schöne Eiche besichtigen, die seit mehreren hundert Jahren auf dem Gelände gedeiht.

Der Schlosspark Graupa liegt wenige Kilometer nördlich von Pirna und kann gut mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden. Die Haltestelle „Tschaikowskiplatz“ befindet sich ebenso wie der Parkplatz des Richard-Wagner-Museums nur wenige Meter vom Schlosspark entfernt.