SEPULTURA - Machine Messiah Tour 2018 - feat. OBSCURA, GOATWHORE & FIT FOR AN AUTOPSY

SEPULTURA  

Spielbudenplatz 19
20359 Hamburg

Tickets ab 31,20 €

Veranstalter: STP HAMBURG KONZERTE GmbH, Kampstrasse 4, 20357 Hamburg, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 31,20 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

Anfang 2018 werden die brasilianischen Metal-Legenden SEPULTURA mit ihrer ersten großen Headlinertour zum gefeierten Album »Machine Messiah« nach Europa zurückkehren. Die über 90 Minuten umfassende Setlist wird alle aktuellen Hits, aber auch die zeitlosen Klassiker der Band enthalten. Nach einer extrem erfolgreichen Tour mit KREATOR und vielen Festivalshows im Jahr 2017 haben SEPULTURA nun ein weiteres, grandioses Billing im Gepäck: Als Direct Support sind keine Geringeren als die deutschen Technical Death Metal-Meister OBSCURAbestätigt, gefolgt von den amerikanischen Black/Death Metallern GOATWHORE und New Jerseys Finest, dem Deathcore-Kommando FIT FOR AN AUTOPSY.Andreas Kisser sagt dazu: „Sepulnation Europe, ich freue mich sehr, die erste Headline Tour für unser aktuelles Album Machine Messiah für Februar/März 2018 bekanntgeben zu dürfen! Unterstützt werden wir von fantastischen Künstlern wie Obscura, Goatwhore und Fit For An Autopsy! Also macht euch bereit, der Messiah setzt sich in Bewegung in Richtung Europa, bis bald! DESTROY!!!!“»Machine Messiah Tour 2018« feat. OBSCURA, GOATWHORE, FIT FOR AN AUTOPSY

präsentiert von: EMP, RockHard, Slam, Legacy, Musix, metal.de, metalsnews.de

Ort der Veranstaltung

Docks Hamburg
Spielbudenplatz 19
20359 Hamburg
Deutschland
Route planen

Metallica nannte ihn „den verdammt beste(n) Klub der Welt“ und auch die Besucher sind sich einig: das Docks in Hamburg ist ein Club der Superlative! Nicht nur ist das Docks mit einer Kapazität von maximal 1.500 Besuchern der größte Club Hamburgs, sondern auch was die Events anbelangt, ist das Docks absolut überragend!

Wo heute bei Konzerten und Live-Acts getanzt und gefeiert wird, war einst um die Jahrhundertwende Hamburgs erstes Filmtheater untergebracht. 1900 eröffnete hier im Herzen von St. Pauli das erste Kino Deutschlands unter dem Namen „Knopfs Lichtspielhaus“. Neben Filmen präsentierte der Macher Eberhard Knopf seinen staunenden Besuchern so einige Kuriositäten – darunter die „Weltwunder Australiens“ oder auch den „größten Mann der Welt.“ Das Kino konnte sich lange halten, selbst im Zweiten Weltkrieg blieb es weitestgehend bestehen. In den 1960er Jahren wurde es dann zwischenzeitlich zu einem Erotikkino und später Hollywoodfilmtheater um dann in den 1980er Jahren zu dem Club Hamburgs zu werden: das Docks wurde 1988 geboren!

Seit der Eröffnung waren im Docks bereits alle Größen der Musik-Branche zu Gast: von Bob Dylan, über David Bowie und Roxette bis hin zu Nelly Furtado. Die Macher des Docks denken noch lange nicht ans Aufhören und so wird es auch in der Zukunft noch herausragende Events im Docks geben. Das Docks ist einfach Kult! Wer nach dem Konzert noch weitertanzen will, der kann in die angrenzende Prinzenbar kommen.