Seelenvergessen

MDR Rundfunkchor  

Annenstraße Deutschland-01067 Dresden

Tickets ab 12,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Mitteldeutscher Rundfunk– HA MDR KLASSIK, Augustusplatz 9a, 04109 Leipzig, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Peter Cornelius (1824 –1874) »Seele, vergiss sie nicht«
Edward Elgar (1857–1934) »Lux aeterna«
Gustav Mahler (1860 –1911) »Ich bin der Welt abhanden gekommen«
sowie weitere Werke

An der Schwelle vom Leben zum Tod – dorthin, wo das menschliche
Dasein sein letztes Geheimnis birgt, geht die musikalische Seelenwanderschaft.
»Seele, vergiss sie nicht, Seele, vergiss nicht die
Toten!«, lautet Christian Friedrich Hebbels Mahnung an die
Lebenden. Sie sollen den Verstorbenen in der Erinnerung ein ewiges
Leben bewahren. Berührende Worte, die Peter Cornelius 1872 in
mindestens ein ebenso eindrückliches und zart schwebendes Klanggewand
hüllte. Gemeinsam mit Jörn Hinnerk Andresen stellt der
MDR RUNDFUNKCHOR das hochromantische Werk in den Mittelpunkt
eines nuancenreichen Programms, das die Wege der Seele
ergründet. Am Detail zu feilen, jeder intonatorischen Feinheit seine
vollste Aufmerksamkeit zu widmen und so jedem musikalischen
Zeitalter seine ureigene Farbe zu geben, versteht der Chordirektor
des Sächsischen Staatsopernchores Dresden wie kaum ein anderer.

Ort der Veranstaltung

Annenkirche
Annenstraße 15
01067 Dresden
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Die Annenkirche in Dresden steht in der Tradition der ältesten Vorstadtkirche der Stadt und ist mit ihrem Gebäude zudem erster evangelischer Kirchenneubau der sächsischen Hauptstadt. Vor allem wegen der erstklassigen Akustik wird die Kirche gerne als Konzertraum genutzt und ist Ort vieler hochkarätiger klassischer Konzerte.

Erbaut wurde die erste Annenkirche 1578 und nach ihrer Stifterin, der Kurfürstin Anna, benannt. Nachdem dieses Gotteshaus während des Siebenjährigen Kriegs zerstört worden war, wurde 1769 die neue Annenkirche errichtet. Erbaut aus dem regionstypischen Postaer Sandstein, der auch für die Frauenkirche genutzt wurde, strahlt sie in spätbarockem Glanz. Ihr 57 Meter hoher Turm ist zudem der einzige klassizistische Kirchturm Dresdens und so an sich schon eine Besonderheit.

In ihrem Inneren präsentiert sich die Annenkirche seit ihrem Umbau Anfang des 20. Jahrhunderts im Jugendstil. Sie bietet so nicht nur für die regelmäßigen Gottesdienste sondern auch für die Kirchenkonzerte einen stilvollen Rahmen.