Sechs Tanzstunden in sechs Wochen - Schauspiel von Richard Alfieri

Am Augustinerhof
54290 Trier

Veranstalter: Theater Trier, Am Augustinerhof 3, 54290 Trier, Deutschland

Tickets

Sollte eine Buchung nicht mehr möglich sein, ist entweder der Onlineverkauf geschlossen oder die Vorstellung ist ausverkauft. Evtl. Restkarten an der Abendkasse erhältlich!

Veranstaltungsinfos

Die alleinstehende Lily Harrison bestellt sich über die Agentur „Sechs Tanzstunden in sechs Wochen“ einen privaten Tanzlehrer direkt in ihr Wohnzimmer − Tanzstunden frei Haus sozusagen. Doch als vor ihrer Tür der temperamentvolle und mimosenhafte Italiener Michael steht, ist Ärger vorprogrammiert. Michael ist ein ehemaliger Broadwaytänzer und schwul, Lily eine pensionierte Lehrerin und Witwe eines erzkonservativen Baptistenpredigers. So prallen zwei Welten aufeinander, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, geprägt von Vorurteilen und Ressentiments. Zwischen den beiden Hitzköpfen kracht es also schon bei der Begrüßung. Um seinen Job zu behalten, erfindet Michael rasch eine kranke Ehefrau und appelliert an Lilys Mitleid. Die jedoch kommt bald hinter sein Täuschungsmanöver und schäumt vor Wut. Aber auch Lily geht lax mit der Wahrheit um und hat so manches zu verbergen … Keiner von beiden würde es je zugeben, aber bei Swing, Tango, Cha-Cha-Cha und Twist kreuzen sie ihre Klingen mit Genuss, fassen langsam Vertrauen zueinander, obwohl sie mit ihrem ungleichen Temperament immer wieder aneinander geraten.

In leichtfüßigen, scharfzüngigen Dialogen erzählt Sechs Tanzstunden in sechs Wochen pointenreich vom Beginn einer wunderbaren Freundschaft zwischen zwei komplizierten Charakteren − und von der Entdeckung eines der charmantesten Tanzpaare seit Ginger Rogers und Fred Astaire.

Ort der Veranstaltung

Theater Trier
Am Augustinerhof
54290 Trier
Deutschland
Route planen

Auf Napoleons Wunsch hin wurde vor mehr als 200 Jahren ein Kapuzinerkloster zum Theater Trier umfunktioniert. Heute ist das pulsierende Dreispartenhaus mit langer Tradition für viele Trierer aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken. Es verfügt über ein Schauspiel-, ein Ballett- und ein Musikensemble und garantiert dem Publikum dadurch abwechslungsreiche und vielfältige künstlerische Programme auf hohem Niveau.

Das ursprüngliche Theatergebäude wurde im zweiten Weltkrieg zerstört. 1962 erfolgte schließlich die Grundsteinlegung für einen Neubau in bester Lage, direkt am Augustinerhof in der Trierer Innenstadt. Das moderne Große Haus bietet Sitzplätze für etwa 600 Besucher/innen und verfügt über eine Drehbühne. 2013 setzte der Deutsche Kulturrat e.V. das Theater Trier mit dem Status „von Schließung bedroht“ auf die Rote Liste Kultur. Daraufhin schlossen sich zahlreiche Trierer/innen und Kulturfreunde zusammen und kämpfen seitdem gemeinsam mit dem Theater Trier für den Erhalt der Kulturstätte als Dreispartenhaus.

Das Theater bietet aufgrund seines vielfältigen Programms gute Unterhaltung und Spaß für Groß und Klein und erfreut sich deshalb großer Beliebtheit bei den Trierer Bürgerinnen und Bürgern. Die Schließung wäre demnach ein überaus trauriger Verlust für das kulturelle Leben der schönen Universitätsstadt.