Sebastian Pufpaff - Auf Anfang!

Münsterstraße 7
55116 Mainz

Tickets ab 25,20 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Unterhaus Mainz, Münsterstr. 7, 55116 Mainz, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Sebastian Pufpaff präsentiert scharfzüngige, bissige und angriffslustige Unterhaltungskunst, wenn er auf der Bühne steht. Selbstbewusst bedient sich der Kabarettist und Zyniker der Satire. Er holt Sie ab, nimmt Sie mit auf eine Reise durch sein lebhaftes Programm, schüttelt sie kräftig durch, um Sie dann zufrieden und aufgeweckt wieder abzusetzen. Doch die Reise wird Spuren hinterlassen. Das Tempo ist rasant, während die außerordentliche Pointendichte den Spaßfaktor in die Höhe treibt.

Selbstironisch sagt Sebastian Pufpaff über sich, er habe die seriöse Schiene ausprobiert, doch der Nachname sei stärker gewesen und habe ihn schnell in die Welt des Humors entführt. Und dafür sind wir ihm dankbar. Fans lieben ihn für seine charmante und humorvolle Art, während Veranstalter aus Kabarett und Comedy um den mehrfach für sein Bühnenprogramm ausgezeichneten Künstler buhlen. Er hat es sogar bis ins Fernsehen geschafft, wo er in seiner eigenen Show, Pufpaffs Happy Hour, gemeinsam mit gestandenen Kabarettstars und talentierten Nachwuchskünstlern querbeet Unterhaltung aus Comedy, Kabarett, Poetry und Musik darstellt.

Sebastian Pufpaff ist ein mustergültiger und kompletter Entertainer. Keine Bühne ist ihm zu groß. Und kein Thema zu heikel. Schneller, höher und weiter nimmt er Sie mit auf eine vitale Achterbahnfahrt der Heiterkeit.

Ort der Veranstaltung

unterhaus - Mainzer Forum-Theater gGmbH
Münsterstraße 7
55116 Mainz
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Mainzer unterhaus ist einer der bedeutendsten Orte im Bereich der deutschen Kleinkunst. Beim Mainzer Forum Theater geben sich „alte Hasen“ der Kleinkunstszene und Newcomer gleichermaßen die Ehre.

Auf zwei Bühnen wird im unterhaus in Mainz ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm im Bereich Kabarett, Comedy sowie Lied und Chanson angeboten und zieht sein Publikum weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus an. Die eigene Theater-Kneipe „Entrée“ sorgt im unterhaus für das leibliche Wohl der Gäste. Seit der Eröffnung 1966 läutet zu Beginn einer Vorführung die bekannte unterhaus-Glocke. Hanns Dieter Hüsch, einer der ersten Gastspieler des unterhauses, läutete diese 1971 zum ersten Mal vor seiner Vorstellung der gekenterten „arche nova“. Gleichzeitig wurde die Glocke auch ein Symbol für den Deutschen Kleinkunstpreis, der 1972 zum ersten Mal vom Mainzer Forum Theater verliehen wurde und seither als die bedeutendste Auszeichnung im Bereich Kabarett, Chanson/Lied/Musik sowie Kleinkunst gilt. Gründer des unterhauses sind Artur Bergk, Tontechniker und erster hauptamtlicher Mitarbeiter des unterhauses, Renate Fritz-Schillo, Schauspielerin und Regisseurin sowie der ehemalige ZDF Redakteur Carl-Friedrich (Ce-eff) Krüger.

Das Mainzer unterhaus ist ein Urgestein der deutschen Kleinkunst und nicht nur aus diesem Grund einen Besuch wert. Es bietet Kabarett und Theater auf höchstem Niveau in unvergesslicher Atmosphäre.