Sebastian Pachel (feat. Florian Weber) - "The Modern Art Of Panflute"

Sebastian Pachel (feat. Florian Weber)  

Lampingstraße 16
33615 Bielefeld

Tickets ab 19,95 €

Veranstalter: NewTone Musik- und Kulturmanagement, Viktoriastraße 19, 33602 Bielefeld, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 19,95 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Der Panflötist Sebastian Pachel und der Pianist Florian Weber präsentieren ein Konzert-Programm der besonderen Art mit Panflöte und Klavier. Ihr Programm besticht durch klangschöne und moderne Interpretationen aus Klassik, Jazz und zeitgenössischen Musikwerken. Mal mit minimalistischer Klarheit, mal mit virtuoser Spielfreude und einfühlsamer Melancholie bleiben sie immer auf der Suche nach dem improvisatorischen Dialog. Die ungeahnt klaren und präzisen Klänge von Pachels Metall-Panflöte gepaart mit Webers feinsinnigem Gespür für feinste Nuancierungen und dynamische Facetten des Klaviers lassen eine neue Art von Klangpoesie mit Panflöte und Klavier entstehen. Ein einmaliges kammermusikalisches Erlebnis: THE MODERN ART OF PAN FLUTE. SEBASTIAN PACHEL schafft es, eine neue Aufmerksamkeit auf die Panflöten-Musik zu richten und mit einem modernen Klassik-Repertoire und einer virtuos-versierten Spielkunst die Panflöte ins 21. Jahrhundert zu befördern und zu zeigen, dass moderne Panflöten in der Lage sind, im heutigen Musikgeschehen mit anderen klassischen Instrumenten mitzuhalten. Die Presse : „Panflöte sinfonisch und modern. Sebastian Pachel gibt mit einzigartigem Instrument beachtenswertes Konzert […] eine neue Klarheit, speziell in den höheren und Halbtönen […]“

(Westfalenblatt, 07.Oktober 2016)

Sebastian Pachel: Panflöte, Effekte
Florian Weber: Klavier, Rhodes

Ort der Veranstaltung

Rudolf-Oetker-Halle
Lampingstraße 16
33615 Bielefeld
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

In Bielefeld erwarten die Gäste in der Rudolf-Oetker-Halle eine hervorragende Akustik und eine einzigartige Architektur. Seit ihrer Einweihung 1930 ist die Oetker-Halle der perfekte Veranstaltungsort für Konzerte, Tagungen, Ausstellungen, Kongresse oder Empfänge aller Art. Bis Anfang der 1950er-Jahre galt die Halle als eine der besten und schönsten Konzerthallen der Welt.

Der große Saal verfügt über 1.561 Sitzplätze und, in einer Orgelkammer hinter dem Orchesterpodium, die letzte große „unsichtbare“ Konzertsaalorgel in Nordrhein-Westfalen. Das großzügig angelegte Foyer und der kleine Saal stellen weitere Highlights dar. In unmittelbarer Nähe der Halle befinden sich Parkplätze in ausreichender Zahl, die von Gästen des Hauses genutzt werden können. Darüber hinaus verfügt die Rudolf-Oetker-Halle über einen Stadtbahnanschluss und eine Bushaltestelle vor dem Haus.

Noch heute ist die Rudolf-Oetker-Halle das was sie schon immer war: Ein großer Konzertbau für große Künstler. Erleben Sie in dieser außergewöhnlichen und wunderschönen Konzerthalle unvergessliche Stunden.