"Sean Treacy Band Irish Rock & Pop Night" - Im Schlachthof

Durlacher Allee 64
76131 Karlsruhe

Tickets ab 11,60 €

Veranstalter: Kammertheater Karlsruhe, Herrenstraße 30/32, 76133 Karlsruhe, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 11,60 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Rollstuhlplätze sind nur direkt beim Veranstalter buchbar. Der Kunde soll sich direkt mit dem Kammertheater, Tel.0721-23111 in Verbindung setzen.

Ab der Spielzeit 2017/18 gibt es das Schüler- und Studententicket für nur 5 Euro. Dieses ist mit gültigem Ausweis direkt im Kammertheater erhältlich. Der Studenten-/Schülerausweis ist beim Kauf und beim Einlass der Vorstellung unaufgefordert vorzuzeigen.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Die Seán Treacy Band wurde bereits 1996 unter dem Namen „Anything but Trouble“ gegründet. Der Geheimtip des süddeutschen Raumes entwickelte sich bis 2002 so prächtig, dass man den Schritt ins Vollprofilager wagen konnte. Neben ihren eigenen Konzerten hat sich die Band als Opening Act für so unterschiedliche Stars wie Pur, Big Country, Roger Chapman, die Hothouse Flowers oder Nena einen Namen gemacht. Ebenso spielten sie als Begleitband von Fish (Marillion), Peter Freudenthaler (Fools Garden), Stephan Zobeley (Grönemeyer), Kosho (Söhne Mannheims) oder Henning Wehland (H-Blockxx) - um nur ein paar zu nennen!
Karlsruhes wohl bekanntester Act präsentiert auf vielfachen Wunsch heute einen ganz anderen Abend. Im Gegensatz zu den sonstigen Konzerten mit gemischtem Programm werden heute ausschließlich irische Songs dargeboten. Aus den Bereichen Pop, Rock & Traditionals dürfen sich die Fans der grünen Insel auf einen spannenden Abend freuen!

Ort der Veranstaltung

Kammertheater - Schlachthof
Durlacher Allee 62
76131 Karlsruhe
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Konzerte, Ausstellungen, Festivals, Theater, Workshops und vieles mehr bietet der „Alte Schlachthof“ in Karlsruhe an. Möglich wurde dieses vielseitige Programm durch mehrere verschiedene Veranstalter, die das Schlachthofgelände nutzen.

Über die Jahre hinweg ist eines der buntesten und kulturell wichtigsten Gelände des Karlsruher Umlands entstanden. Zwischen Pianowerkstatt und Menschenrechtszentrum arbeiten Teams wie das „Filmboard Karlsruhe e. V.“ oder der „Jazzclub Karlsruhe e. V.“ an einem vielfältigen Angebot für Kulturbegeisterte. Eine Flut verschiedenster Angebote überwältigt die Besucher und so ist es kaum verwunderlich, dass sich das Gelände seit Jahren schon größter Beliebtheit erfreuen darf. Allein das „Tollhaus“ verzeichnet jährlich mehr als 100.000 Besucher. Musikgrößen wie „Kettcar“ und „The Killians“ haben die Lokalität schon für ihre Konzerte genutzt. Nahe der Innenstadt und in der Nähe der Universität und des „Messplatzes“ hat sich der selbsternannte „Kreativpark“ entwickelt.

Hier ist für jeden etwas dabei. Denn mit dem „Alten Schlachthof“ hat Karlsruhe einen ganz besonderen Coup gelandet. Die Zusammenarbeit verschiedener Kunstsparten führt hier nicht zu Konkurrenz, sondern zu gegenseitiger Unterstützung. Ein absolutes Muss für alle!