Schwörkonzert "Reformation"

Schwörkonzert "Reformation"  

Münsterplatz 21 89073 Ulm

Veranstalter: Münsterkantorei, Grüner Hof, 89073 Ulm, Deutschland

Tickets

Karten bei allen Vorverkaufsstellen (trafitti, Südwest Presse, Roxy etc.) und an der Abendkasse

Veranstaltungsinfos

Im Jahr 2017 feiern die Württembergische Landeskirche, die Münstergemeinde und die Stadt Ulm das 500-jährige Jubiläum der Reformation, die mit dem Anschlag der 95 Thesen durch Martin Luther ihren Lauf nahm.
Die Abstimmung der Ulmer Bürgerschaft im Jahr 1530 die Reformation einzuführen, gilt als historischer Wendepunkt in der Stadtgeschichte.
Aus diesem historischen Anlass heraus wird sich das Schwörkonzert in besonderer Weise thematisch der Reformation widmen.
Auf dem Konzertprogramm stehen zum einen bereits existierende Werke, die sich auf die Reformation beziehen:

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847):
- Sinfonie Nr. 5 in D-Dur/d-Moll „Reformationssinfonie“ (Orchester)
- Choralkantate „Verleih uns Frieden gnädiglich“ (Chor & Orchester)

Otto Nicolai (1810-1849):
Festouvertüre „Ein feste Burg ist unser Gott“ (Chor & Orchester)

Zum anderen erklingt die Uraufführung einer Auftragskomposition, die in besonderer Weise der ausführenden Besetzung vorgenannter Werke Rechnung trägt und die darüber hinaus das Ulmer Münster als Klangraum in noch nicht da gewesener Weise nutzen und einbeziehen wird.

Als Komponist wird der in Ulm geborenen Percussionist Jürgen Grözinger wirken, der u.a. zum Turmjubiläumskonzert 2015 „klangfest@125“ mit seinem kurzfristig komponierten Werk „Höher“ für großes Aufsehen gesorgt hat.

Ausführende:
Motettenchor der Münsterkantorei (Leitung: Juliane Schwerdtfeger)
Oratorienchor Ulm (Einstudierung & Leitung: Thomas Kammel)
Philharmonisches Orchester der Stadt Ulm
Dirigent: Friedemann Johannes Wieland

Ermäßigte Eintrittspreise gelten für Inhaber der Lobby-Card, Schüler, Studenten, Mitglieder des Fördervereins Musik am Ulmer Münster und Hartz-IV-Empfänger sowie Behinderte mit Ausweis-B bei Vorlage des entsprechenden Ausweises.

Behinderte Personen mit Ausweis-B erhalten den ermäßigten Eintrittspreis und die Begleitperson erhält freien Eintritt.

Für Rollstuhlplätze kontaktieren Sie bitte livekonzepte Michael Köstner unter: 0731-4038180

Ort der Veranstaltung

Ulmer Münster
Münsterplatz 21
89073 Ulm
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Ulmer Münster ist nicht nur die größte evangelische Kirche Deutschlands, sondern auch noch die höchste Kirche der Welt. Der 161,53 Meter hohe Kirchturm wird allerdings von der Sagrada Familia übertrumpft werden, sobald diese fertiggestellt ist. Eine weitere Besonderheit des Ulmer Münsters ist die Tatsache, dass die Finanzierung der Erbauung im 14. Jahrhundert weitgehend durch die Bürger der Stadt selbst getragen wurde.

Auf Grund der herrschenden Unruhen waren die Ulmer immer wieder durch Belagerungen von ihrer Kirche abgeschnitten, die vor den Toren der Stadt lag. Bereits zur Grundsteinlegung 1377 ließen sich die geplanten Ausmaße der Kirche erkennen: Der Chor war mit 29 Metern Länge enorm. Im 16. Jahrhundert musste der Bau durch zunehmende innenpolitische Spannungen, die Reformation, aber auch einfach wegen der Geldknappheit stillstehen. Drei Jahrhunderte später, im Jahr 1890, wurde die Fertigstellung des Bauprojektes mit einem Festakt gefeiert. Ulm war nun die Stadt mit der höchsten Kirche der Welt. Heute ist sie sowohl historisches Zeugnis wie Gemeindekirche: Mit 2500 Gemeindemitgliedern ist die Evangelische Münstergemeinde sogar die kleinste Gemeinde der Gesamtgemeinde Ulm.

Im Ulmer Münster werden nicht nur regelmäßig Gottesdienste und Liturgien gefeiert, es ist auch Ort zahlreicher kultureller Veranstaltungen. Regelmäßig finden hier Orgelkonzerte statt. Die Ulmer sind stolz auf ihr Münster – damals wie heute.