Schwerpunkt Europa 1: Die Freiheit eine Gasse / Key Aspect Europe 1: A Path for Freedom

Görlitzer Straße 6
01099 Dresden

Tickets ab 7,50 €

Veranstalter: Filminitiative Dresden e.V., Alaunstraße 62, 01099 Dresden, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Einzelticket Vollzahler

je 7,50 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigung erhalten: Arbeitsuchende und Empfänger von Leistungen nach SGB XII; anspruchsberechtigte Personen gemäß Asylbewerberleistungsgesetz; Dresden-Pass-Inhaber sowie Schwerbehinderte (ab 80% GdB). Bei nachgewiesenem Bedarf einer Begleitperson (Schwerbehindertenausweis Merkzeichen B) erhält diese freien Eintritt. Bitte entsprechenden Nachweis nicht vergessen!
Lieferart
print@home

Veranstaltungsinfos

Die großen europäischen Träume, die nach dem Ende des Kalten Krieges Gestalt annahmen, verwehen derzeit im kalten Wind der Krise. Europa ringt um seine Identität. In verschiedenen Programmen, die sowohl „historische“ und aktuelle Perspektiven einschließen, die utopische, aber auch dystopische Horizonte ausloten wollen, blicken wir zurück auf 30 Jahre Europa.

„Die Zeit der Kunst ist eine andere als die Zeit der Politik. Das berührt sich nur manchmal, und wenn man Glück hat, entstehen Funken“, sagte der Dramatiker Heiner Müller 1990. In diesem Programm werden die Funken deutlich sichtbar, aber auch die Euphorie wird nachvollziehbar, die in Deutschland unmittelbar nach dem Mauerfall herrschte.
OF mit engl. und deutschen UT

Videos

Ort der Veranstaltung

Thalia-Cinema
Görlitzer Straße 6
01099 Dresden
Deutschland
Route planen

Ins Kino zu gehen, ist für viele etwas Besonderes: Wenn alle Besucher ihren Platz gefunden haben und die Gespräche langsame verstummen, heißt es: „Licht aus, Spot an!“ Und wo geht das besser als im Thalia Cinema? Das beliebte Kino bietet allen kleinen und großen Besuchern ein buntes Programm aktueller Filme und Dokumentationen, die mal lustig, mal traurig auf jeden Fall für Begeisterung sorgen!

Inmitten der Dresdener Neustadt liegt das Thalia Cinema, eines der kleinsten Kinos der Stadt. Bereits im 19. Jahrhundert stand hier ein Gebäude, das der gesellschaftlichen Belustigung diente: Das Apollotheater wurde 1889 auf dem Gelände gegründet. 1910 wurde das Theater dann in Tymians-Thalia-Theater umbenannt. Unter der Leitung von Humorist und Volkssänger Emil Winter-Tymian gewann das Volkstheater an Popularität. Bis zu 700 Gäste fanden in dem geräumigen Bau Platz. Leider wurde es 1945 – bis auf eine Außenmauer - vollständig zerstört. 2004 öffnete das ehemalige Theater als Programmkino Thalia Cinema endlich wieder seine Pforten und gewann innerhalb kurzer Zeit drei Preise als bestes Programmkino.

Das Thalia Cinema ist kultureller Treffpunkt für alle Filmliebhaber und Interessierte. Das Programmkino ist eine bei allen beliebte Institution, die schon lange nicht mehr aus dem Dresdener Stadtbild wegzudenken ist!