Schwarze Grütze - Endstation Pfanne - Was bleibt, ist eine Gänsehaut

Schwarze Grütze  

Schiffbauergasse 6
14467 Potsdam

Tickets ab 20,80 €

Veranstalter: Waschhaus Potsdam gGmbH, Schiffbauergasse 6, 14467 Potsdam, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 20,80 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Apple Wallet
Postversand

Veranstaltungsinfos

Wer des Brandenburger Dialekts mächtig ist, der weiß sofort, dass beim Comedy-Duo „Schwarze Grütze“ der Name tatsächlich ernst gemeint ist: Grütze ist die doppeldeutige Beschreibung für Scharfsinn und Blödsinn. Schwarz ist beim Programm dann allerdings nur der Humor, denn der Rest sprüht nur so vor bunter Abwechslung!

Das Musikkabarett-Duo aus Potsdam besteht aus Dirk Pursche und Stefan Klucke, die beide nicht nur ein klassisches Musikstudium zusammen absolviert haben, sondern es auch wirklich bestens verstehen, mit Reimen, Wortwitz und der deutschen Sprache an sich zu hantieren. Seit 1995 treten die beiden zusammen auf und wurden über die Jahre hinweg mit diversen Auszeichnungen geehrt, darunter auch mit dem Thüringer Kleinkunstpreis 2007.

Was das Duo definitiv von anderen Künstlern ihrer Branche abhebt, sind die facettenreichen Themen ihrer Programme. Von Anarchie und Gema bis hin zu Mobbing thematisieren Schwarze Grütze wirklich alles und erreichen damit besonders die Aufmerksamkeit derer, die von den abgegrasten Themen der Mainstream-Comedy gelangweilt sind. Es gibt so Einiges auf deutschen Bühnen, das man einfach live erlebt haben sollte - die Schwarze Grütze gehört mit Sicherheit dazu!

Ort der Veranstaltung

Waschhaus Potsdam
Schiffbauergasse 6
14467 Potsdam
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Im Waschhaus Potsdam, wo einst die Wäsche der Garnisonen rund um Potsdam gereinigt wurde, hat die Kunst Einzug gehalten. Mit Kunst, Tanz und Theater hat sich das Waschhaus auch über die Region hinaus einen guten Namen gemacht und lockt zahlreiche Gäste mit seinem abwechslungsreichen Programm in das heutige Kulturzentrum.

Die damals alte und verwahrloste Militärwäscherei wurde bereits seit 1993 von der gemeinnützigen Einrichtung zum Veranstaltungszentrum umgebaut und seit dem für regelmäßige Veranstaltungen genutzt. Auf mehr als 1.200 Quadratmetern Fläche ist hier genügend Raum für zahlreiche Ausstellungen, Aufführungen oder zum Party machen entstanden.

Kultur der unterschiedlichsten Art – egal ob Literatur, Kunst, Musik oder Events – lockt junges wie älteres Publikum ins Waschhaus. Besonders Nachwuchstalente stehen hier im Mittelpunkt und erhalten die einmalige Möglichkeit, sich vor größerem Publikum zu beweisen.