Schwanensee - Ballett in vier Akten

Demianiplatz 2 02826 Görlitz

Tickets ab 32,00 €

Veranstalter: Concert- & Eventagentur Platner GmbH, Obermarkt 29, 02826 Görlitz, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Schwanensee von P.I. Tschaikowsky
Ballett in vier Akten
Mährisches Theater Olomouc
Künstlerische Leitung: Robert Balogh

"Schwanensee", die erste Ballettkomposition von Peter I. Tschaikowsky aus den Jahren 1875-77, gilt den Ballett-Liebhabern und Musik-Fachleuten in aller Welt als das größte und nicht ohne Grund als das populärste und meist gespielte klassisch-romantische Märchenballett des internationalen Ballett-Repertoires. Wie die berühmte Ballerina Galina Ulanova feststellte "das schönste Ballett, das man sich vorstellen kann".
Der Welterfolg von „Schwanensee“ beruht aber nicht nur auf Tschaikowskys eingängiger und mitreißender Musik, sondern auch auf der mittlerweile weltberühmten Choreographie von Marius Petipa und Lew Iwanow aus der St. Petersburger Modell-Inszenierung von 1895, die Theatergeschichte geschrieben hat. So wie „Carmen“ die meistgespielte Oper des internationalen Opern-Repertoires ist, so ist „Schwanensee“ das meistgespielte „Ballett der Ballette“ im klassischen Ballett-Repertoire.
Das Tanzensemble präsentiert sich als modernes, und ist doch der klassischen Ballett-Tradition treu gebliebenen. Tänzerinnen und Tänzer sind Absolventen der russischen Elite-Tanzschulen.
"Schwanensee“ wird in einer Produktion des Mährischen Theaters Olomouc unter der künstlerischen Leitung des international renommierten Choreografen Robert Balogh dargeboten. Eine romantische Ausstattung mit traumhaft schönen Bühnenbildern, kostbaren Kostümen und perfektem Light-Design rundet diese märchenhafte Inszenierung ab. Eine romantische Liebesgeschichte für die ganze Familie alter und neuer Ballettkunst der Spitzenklasse.

Ort der Veranstaltung

Theater Görlitz
Demianiplatz 2
02826 Görlitz
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Theater Görlitz besticht mit seiner prachtvollen Ausstattung und wird daher im Volksmund auch als „kleine Semperoper“ bezeichnet. Das Theaterbauwerk im ostsächsischen Görlitz fusionierte 2011, zusammen mit dem Theater Zittau zum Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau. An beiden Produktionsstandorten entstehen Musiktheater, Schauspiel, Tanz und Opern.

Bereits 1851 wurde das Theater feierlich eröffnet. Im Laufe der Jahrzehnte fanden zahlreiche Umbauten und Erneuerungen statt. So wurde bereits Anfang des 20. Jahrhunderts die ursprüngliche Gasbeleuchtung durch elektrisches Licht ersetzt. Sein heutiges opulentes Erscheinungsbild erhielt das Theater Görlitz 2002 und erstrahlt seitdem im alten Glanz. Der Zuschauerraum wurde komplett restauriert: stilvolle, rote Sitze und kunstvolle Deckenverzierung wurden gemäß dem historischen Vorbild rekonstruiert. Inszenierungen, Konzerte und Ballette wirken im festlich historischen Ambiente umso wirkvoller. Moderne Beleuchtungs- und Tontechnik rundet das Gesamtbild ab. Als Stammhaus für das Musiktheaterensemble werden hier neben Open und Musicals auch jedes Jahr Neuinszenierungen erprobt. Ergänzt wird das Angebot durch ein facettenreiches Programm.

Das Theater Görlitz am Demianplatz befindet sich unweit des Stadtparks und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Zudem befindet sich in unmittelbarer Nähe ein öffentliches Parkhaus. Zögern Sie nicht, und besuchen Sie eine der zahlreichen kulturellen Highlights im Theater Görlitz!