Schwäbischer Comedy-Gipfel

Calwer Klostersommer  

Wildbader Str.
75365 Calw

Tickets ab 29,90 €

Veranstalter: concetera GmbH, Nonnengasse 3, 75365 Calw, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Urkomische liegt so nah? Mit dem Kabarettisten Thomas Schreckenberger und den beiden Damen von Dui do on de Sell hat die Region um Calw gleich zwei echte Comedy-Asse zu bieten. Und nur ein paar Dutzend Kilometer weiter, in Neufra, da sind „Die Schrillen Fehlaperlen“ zuhause. Sie alle treffen beim Calwer Klostersommer 2019 zusammen, wenn am Donnerstag, 1. August, der nächste schwäbische Comedy-Gipfel eingeläutet wird. Das kann heiter werden.

Thomas Schreckenberger

Thomas Schreckenberger ist gern gesehener Gast in Rundfunk und Fernsehen sowie vielfach ausgezeichneter Kleinkunstpreisträger – unter anderem erhielt er die Tuttlinger Krähe, den Kleinkunstpreis Baden-Württemberg und den Fränkischen Kabarettpreis. Der Deutschlandfunk sagt über ihn: „Ein großartiger Kabarettist, der es wie wenige schafft, Themen aus der aktuellen Politik, witzig und pointiert zu verpacken!“ Er kommt mit seinem neuen Programm „Hirn für alle“ zum Calwer Klostersommer.
„Hirn für alle“ ist ein Rundumschlag durch Politik und Gesellschaft – ein Abend für jeden, der gern selber denkt oder es einfach mal wieder ausprobieren möchte. Aber Vorsicht: Denken ist wie Sex! Wenn man mal damit anfängt, möchte man es immer wieder tun.

Dui do on de Sell

Petra Binder und Doris Reichenauer alias Dui do on de Sell (hochdeutsch: „Die Eine und die Andere“) haben in den letzten Jahren die Spitze des süddeutschen Kabaretts im Sturm erobert. Zahlreiche ausverkaufte Veranstaltungen sowie diverse ARD- und SWR-Sendungen haben die Beiden auf dem Kerbholz. Charmant, ehrlich und grandios authentisch durchqueren die Vollblut- Kabarettistinnen den alltäglichen Wahnsinn, der mit einer gehörigen Portion Sarkasmus und Selbstironie wohl in jedem Gast eigene Erinnerungen weckt. Die temperamentvollen und wortgewaltigen Powerfrauen karikieren den süddeutschen Feingeist überspitzt und schlagfertig. Weder das Publikum noch sie selbst bleiben hierbei verschont.

Die Schrillen Fehlaperlen

In Ihrem Programm „Liebe, Frust und Leberwurst“ besingen die vier schrillen Perlen aus dem Fehlatal alle Tücken, die der Alltag zu bieten hat: Die Irrfahrt durch neu gestaltete Supermärkte, das Liebesleben hinter der Bühne, der Trost durch Leberwurst und die Wirkung von Schnaps auf Frauen. Alles wird humorvoll offengelegt und schonungslos musikalisch, im passenden Kostüm, präsentiert. Natürlich darf ihr Internet-Hit „Aber mir roichts“, der den Fehlaperlen seit 2014 ausverkaufte Häuser beschert, nicht fehlen.

Auch Ferdi, der Gitarre spielende Quotenmann ist dabei und darf die Umkleidepausen der Perlen vertonen. Ein Programm für jedes Alter und alle Geschlechter. Der Reutlinger Generalanzeiger brachte es auf den Punkt: „Die Fehlaperlen sind eine Wucht!“

Ort der Veranstaltung

Kloster St. Peter und Paul Calw-Hirsau
Klosterhof 9
75365 Calw
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Die Ruinen des Kloster St. Peter und Paul in Hirsau lassen immer noch ihre einstmalige Bedeutung erkennen: Kloster Hirsau bei Calw war eines der bedeutendsten Reformklöster der cluniazensischen Bewegung im 11. Jahrhundert und lange Zeit auch das größte Kloster im deutschen Raum. Heute ist es vor allem wegen des jährlich stattfindenden Calwer Klostersommers überregional bekannt.

Auf einer Anhöhe am Ufer der Nagold wurde im 11. Jahrhundert Kloster St. Peter und Paul erbaut. Nach den Reformregeln von Cluny lebten hier Mönche des Benediktinerordens und wurden zum Vorbild für zahlreiche andere Klöster in Deutschland. Bereits im 12. Jahrhundert ließ die Bedeutung des Klosters nach, die Reformation bedeutete ihr praktisches Ende. Es war nun eine evangelische Schule auf dem Gelände untergebracht, später wurden die sakralen Gebäude in ein Renaissanceschloss umgebaut. Kloster und Schloss fielen letztendlich dem Pfälzischen Erbfolgekrieg zum Opfer und wurden nach ihrer Zerstörung lediglich als Steinbruch verwendet.

Trotz dem Zerstörung der Anlagen sind die Überreste immer noch ungemein beeindruckend: Von der über 100m langen romanischen Kirche sind zwar nur noch der Turm und die Grundmauern erhalten, doch allein die Ruinen sind wertvolle Relikte unterschiedlicher Baustile. Heute ist die Ruine des Kloster Hirsau Kulisse des Klostersommers, bei dem alljährlich zahlreiche Veranstaltungen die Besucher anlocken. Die kulturellen Events von Comedy über Konzert und Oper bis zum Kindertheater werden gekrönt vom Kloster in Flammen, das mit einem sensationellen Feuerwerk den Klostersommer beschließt.