Schnipo Schranke - "rare" - Tour 2017

Schnipo Schranke  

Bahnhofstrasse 30 Deu-67059 Ludwigshafen

Tickets ab 18,60 €

Veranstalter: Stadt Ludwigshafen, Rathausplatz 20, 67059 Ludwigshafen, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Vorverkaufspreis

je 18,60 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Man hat wirklich Glück mit Schnipo Schranke. Dass in einer Zeit, in der alles Gestörte, Neurotische entweder zu riesigen Funmonstern aufgeblasen oder unter den Teppich gekehrt wird, plötzlich diese beiden Songwriterinnen um die Ecke gekommen sind. Als vor anderthalb Jahren das Debüt von Daniela Reis und Fritzi Ernst alias Schnipo Schranke herauskam, war man irgendwie irritiert bis begeistert: Dass diese beiden jungen Frauen so derbe Sachen zu so entzückenden Melodien singen. Sie haben nicht locker gelassen und weiter getextet und komponiert, immer weiter: Auch um klar zu machen, dass die wirklich derben Sachen nichts mit „Pimmel“ oder „Pisse“ singen zu tun haben. Sondern mit Liebe, Tod, Vergangenheit, zum Beispiel.

Sie können sich die Augen und die Ohren reiben: Wie schaffen die das wohl? Daniela Reis und Fritzi Ernst haben im ersten Jahr ihrer Starwerdung so viel um die Ohren gehabt: Ihr Debütalbum haben sie in die Welt getragen, ständig Konzerte gespielt, Termine, Termine. Und währenddessen haben sie noch ihr zweites Album „Rare“ produziert.

„Stars hängen an der Wand / Ich hänge in den Seilen“ heißt es in dem Song „Stars“. Das zweite Album hätte auch „Sick“ heißen können, denn Schnipo Schranke sind voll gestört und darin sehr ehrlich. Sie hängen oft in den Seilen, sind aber total fleißig. Und diese Mischung ist selten, um nicht zu sagen: Rare. Außerdem kann rare noch blutig heißen und indifferent, dünn, blau, halbgar, rar, kaum und nicht zuletzt eigentümlich.

Sie haben sich das DIY-Konzept nicht ausreden lassen. Keine Streicher, keine Gastmusiker, die ihre tollen Melodien umspielen. Wieder hat Ted Gaier (Die Goldenen Zitronen) das Album produziert, diesmal sind die drei nach Reichenow gefahren, in die ehemalige Scheune einer LPG des kommunistischen Deutschlands. Ausgefuchster ist es geworden, rhythmisch und soundmäßig interessanter, düsterer, wilder.

Singer/Songwriter im deutschen Kontext, da denkt man an Männer mit Bart und Hut, die Stadien füllen, indem sie sentimental von Heimat oder Früher singen. Aber Früher und Heimat sind nicht sentimental und Liebe ist nicht dieses Schmusegefühl. Heimat sind auch die Schatten der Vergangenheit und Liebe ist auch einsam auf dem Baum sitzen und warten, bis man endlich mal lüftet. Fassungslos dem Tod ins Gesicht schauen. Von all dem handeln die Songs von Schnipo Schranke. Dass man durch Pipi, Sperma und Eiter reiten muss, es geht ums Sich-Aushalten-Müssen, ums Eingeliefertwerden, um Dope, auf Tour sein, down sein, eine von den Geilen sein und dabei ist „Rare“ auch immer wieder schrecklich lustig.

Ort der Veranstaltung

Kulturzentrum dasHaus
Bahnhofstraße 30
67059 Ludwigshafen
Deutschland
Route planen

Schon 1989 hat sich der Förderverein rund um „Das Haus“ das Ziel gesetzt, die Sozialkultur junger Menschen zu fördern und zu beleben. Seitdem finden hier die unterschiedlichsten Veranstaltungen, Workshops und Kurse statt, wodurch sich das Kulturzentrum einer immer größer werdenden Beliebtheit, nicht nur ausschließlich bei Jugendlichen erfreut.

Auf der Bühne des großen Saals, der Platz für bis zu 800 Personen bietet, stehen regelmäßig bekannte deutsche Künstler, Bands, aber auch unbekannte Newcomer und beweisen ihr Können vor anspruchsvollem Publikum. Neben musikalischen Highlights werden auch beispielsweise Theaterinszenierungen oder Tanzabende im Jazzkeller veranstaltet. Oftmals ist der Eintritt bei diesen Events sogar völlig frei. Darüber hinaus lädt ein gemütliches Café zum Verweilen, Plaudern und Entspannen ein.

Jeder, der einen erlebnisreichen Tag, unterhaltsamen Abend oder aufregende Nacht erleben will, sollte sich schleunigst ins Kulturzentrum „Das Haus“ in Ludwigshafen begeben!