Schlinkepütz - Eine Monsteroper | ab 4 J. - Erzähltheater mit Musik nach dem Buch von Susan Kreller

Würzburger Straße 2
90762 Fürth

Tickets ab 7,10 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kulturforum Fürth, Würzburger Str. 2, 90762 Fürth, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 7,10 €

Kind

je 4,90 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Bei den Kindertheatervorstellungen können Erwachsenen leider keine Ermäßigungen gewährt werden.
Lieferart
print@home

Veranstaltungsinfos

Erzähltheater mit Musik nach dem Buch von Susan Kreller für Menschen ab 4 Jahren

Inszenierung: Panja Rittweger // Musik: Patricio da Silva // Erzähler: Thomas Stang // Musiker: Jens Barnieck

Schlinkepütz, das haifischblaue Monster, lässt mal wieder auf sich warten: Eigentlich wollte es mit dem Pianisten und dem Erzähler zusammen musizieren, denn es spielt monsterlich gerne Triangel. Leider hat Schlinkepütz aber ein Problem, das nicht nur seine Mitmonster zur Verzweiflung bringt: monstermäßige Unpünktlichkeit.
Susan Kreller erfindet in ihren Vorlesegeschichten voller Sprachwitz eine liebenswerte Identifikationsfigur für die kleinen Zuhörer, denn die Monstrositäten, die als „Hundsgemeinheiten“ angekündigt werden, entpuppen sich allesamt als die wohlbekannten, äußerst kreativen Verhaltensweisen von Kindern im Umgang mit Zeit, Ordnung und auch mit den Erwachsenen.

„Geschmeidig verknüpft die Produktion eine Handvoll Schlinkepütz- Vorlesegeschichten zu einem Ganzen, wobei sich der präzise, temperamentvoll-schlaksige Stang munter aus dem Requisitenkoffer bedient und zudem stets die fi ktionalen Ebenen changieren. Stang ist in einem Moment teilnahmsvoller Erzähler und Fädenzusammenhalter, im anderen ein saukomischer Schlinkepütz-Puppenspieler. Das läuft rund und gut.“ (Matthias Boll, Nürnberger Nachrichten)

Fazit: "Es war einfach nicht monsterlich, zu spät zu kommen. Keiner fragte, warum, es war einfach so." (aus: Schlinkepütz, das Monster mit Verspätung)

Eine Produktion des Stadttheater Fürth in Kooperation mit dem Kulturforum Fürth

www.stadttheater.de

Ort der Veranstaltung

Kulturforum Fürth
Würzburger Straße 2
90762 Fürth
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Kulturforum in Fürth hat Klasse, Humor und ein Programm, das sich sehen lassen kann. In den großartigen Räumlichkeiten können Konzerte, Kleinkunst und Theater, Literatur und Lesungen, Tanz und Film erlebt und Unterhaltung der Extraklasse genossen werden. Idyllisch am Flussufer der Rednitz, nahe der Fürther Altstadt gelegen, befindet sich das Kulturforum Fürth, welches sich in den letzten Jahren zu einer der markantesten Spielstätten der Region etabliert hat.

Mit der Großen Halle für große Theater- und Konzertveranstaltungen, dem Kleinen Saal für Kleinkunst, Lesungen und Kindertheater sowie dem Foyer als Knotenpunkt der wichtigen Räumlichkeiten im gesamten Gebäudekomplex bietet das Kulturforum Fürth Platz für Veranstaltungen verschiedenster Arten und Größen. Vor allem die Architektur der Großen Halle ist mit der gelungen Kombination aus Sandstein und Stahl, Holz und Glas und den imposanten acht Säulen, die dem denkmalgeschützten Bau aus der Gründerzeit eine ganz eigene Ausstrahlung geben, ein besonderer Blickfang. Die professionelle Technik, die gekonnt in diesem Bau integriert wurde, sorgt für ganz besondere Konzerterlebnisse, Tagungen und Kongresse im Kulturforum. Eine Open-Air-Piazza sowie das anschließende Restaurant mit einer Sonnenterrasse am malerischen Rednitzufer, welches zum Verweilen einlädt und Gäste mit fränkischen und internationalen Köstlichkeiten verwöhnt, runden das Gesamtkonzept des Kulturforums Fürth entsprechend ab.

Das Kulturforum Fürth verfügt über eine ideale Verkehrsanbindung. Die U-Bahnhaltestelle „Stadthalle“ der Linie U1 befindet sich direkt vor dem Haus und auch mit der Buslinie 172 (Haltestelle Kulturforum) kommen Sie sicher ans Ziel. Besucher, die mit dem Auto anreisen, finden Parkmöglichkeiten in der Tiefgarage unter dem Elektromarkt Saturn an der Kapellenstraße, im Parkhaus Stadthalle sowie auf Parkstreifen entlang der Kapellenstraße und an der Ufer-/Weiherstraße. Dank der guten Anbindung empfiehlt sich allerdings die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der VGN.