Sascha Korf - Aus der Hüfte, fertig, los!


Tickets ab 19,70 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Unterhaus Mainz, Münsterstr. 7, 55116 Mainz, Deutschland


Veranstaltungsinfos

Aus der Hüfte, fertig, los! Der Spontanitäts-Weltmeister aller Situationen hat ein neues Solo; ein Feuerwerk herrlich absurder Geschichten und wichtiger Fragen. Wann kamen eigentlich Quinoa und Chia in unser Leben und warum? Welchen Sinn macht ein koffein- und laktosefreier Cappuccino mit Stevia? Wieso gibt es inzwischen über 4.000 Teesorten, davon 500 für die flotte Verdauung?
Mit überschäumendem Temperament, davon hat der in Detmold geborene Halbspanier viel, fängt "Speedy Korfzales" an zu parlieren. Darum geht´s ihm. Um´s Sprechen! Weil die Menschen verlernt haben, miteinander zu reden. Alle kommunizieren nur noch mit Statusmeldungen und Emojis. Wir können uns millimetergenau orten, unsere Schritte und Pulsfrequenz zählen lassen oder unser Leben lang Fantasy-Serien streamen. In Sekundenschnelle. Schaffen es aber nicht, Freunde zum Geburtstag anzurufen, neuen Nachbarn Brot und Salz zum Einzug zu schenken oder dem Fremden zu sagen, daß seine Sprache sich schön anhört. Die Turbo-Zunge aus Köln echauffiert sich über das aktuelle politische Geschehen, diskutiert über Online-Supermärkte ohne Regale, Hotlines mit kalten Ratschlägen oder Burn-Out-Pilger mit Navi und Luxuszelten. Nicht ohne die neusten Updates zur aktuellen Lage des deutschen Fernsehens.
Sascha Korf in seinem Element. Der Erfinder des energetischen Spontan-Kabaretts mit Lachgarantie (Stand-Up-Comedy & Interaktion) macht charmant, blitzschnell, schlagfertig-schlau den ganzen Saal zur Bühne und nimmt die Zuschauer (tatsächlich) an die Hand, um sie in seine Welten zu entführen. Ein superkomisches Programm ohne Netz und doppelten Boden – Aus der Hüfte, fertig, los!

Ort der Veranstaltung

unterhaus im unterhaus - Mainzer Forum-Theater
Münsterstraße 7
55116 Mainz
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Mainzer unterhaus ist einer der bedeutendsten Orte im Bereich der deutschen Kleinkunst. Beim Mainzer Forum Theater geben sich „alte Hasen“ der Kleinkunstszene und Newcomer gleichermaßen die Ehre.

Auf zwei Bühnen wird im unterhaus in Mainz ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm im Bereich Kabarett, Comedy sowie Lied und Chanson angeboten und zieht sein Publikum weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus an. Die eigene Theater-Kneipe „Entrée“ sorgt im unterhaus für das leibliche Wohl der Gäste. Seit der Eröffnung 1966 läutet zu Beginn einer Vorführung die bekannte unterhaus-Glocke. Hanns Dieter Hüsch, einer der ersten Gastspieler des unterhauses, läutete diese 1971 zum ersten Mal vor seiner Vorstellung der gekenterten „arche nova“. Gleichzeitig wurde die Glocke auch ein Symbol für den Deutschen Kleinkunstpreis, der 1972 zum ersten Mal vom Mainzer Forum Theater verliehen wurde und seither als die bedeutendste Auszeichnung im Bereich Kabarett, Chanson/Lied/Musik sowie Kleinkunst gilt. Gründer des unterhauses sind Artur Bergk, Tontechniker und erster hauptamtlicher Mitarbeiter des unterhauses, Renate Fritz-Schillo, Schauspielerin und Regisseurin sowie der ehemalige ZDF Redakteur Carl-Friedrich (Ce-eff) Krüger.

Das Mainzer unterhaus ist ein Urgestein der deutschen Kleinkunst und nicht nur aus diesem Grund einen Besuch wert. Es bietet Kabarett und Theater auf höchstem Niveau in unvergesslicher Atmosphäre.