Sarah Ferri & String Quartet

Lister Meile 4
30161 Hannover

Tickets ab 21,80 €

Veranstalter: Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover, Deutschland

Anzahl wählen

Freie Sitzplatzwahl

Normalpreis

je 21,80 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Reservierungen für Rollstuhlplätze ausschließlich per Email info@pavillon-hannover.de oder telefonisch unter 0511 2355550.
Postversand

Veranstaltungsinfos

Für ihr 2016 erschienenes Album Displeasure, das von der Fachpresse begeistert besprochen wurde, konzipierte die Italo-Belgierin Sarah Ferri selbst eine opulente Film-Orchestrierung. Für das Festival Van Dranouter (Belgien) überarbeitete sie dieses Arrangement zu einer intimen Version für Piano und Streicher, was sich zu einem der Höhepunkte des Festivals entwickeln sollte. Die Songs wurden auf ihre fragile Essenz zurückgeführt, den roten Faden bildet Sarahs wunderbare Stimme, deren Kraft mühelos auch den kleinsten Winkel eines Raumes füllt. Die anschwellenden Streicher und Chöre jagen uns Gänsehautschauer über den Rücken und entführen uns in eine filmische Welt voller Emotion.

Ort der Veranstaltung

Kulturzentrum Pavillon
Lister Meile 4
30161 Hannover
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Fast täglich bietet das Kulturzentrum Pavillon in Hannover eine Veranstaltung und begeistert mit diesem umfangreichen und facettenreichen Kulturprogramm seit Jahren die Hannoveraner.

Das offene Kulturzentrum bietet eine Vielzahl von Highlights für den Kalender: Theater, Kabarett, Konzerte, Lesungen oder Ausstellungen finden hier statt. Ergänzt wird das umfangreiche Angebot von Workshops, Projekten und politischen Debatten oder Diskussionsrunden. Deutschlandweit bekannt ist der Pavillon vor allem durch sein seit 1995 jährlich stattfindendes Weltmusikfestival MASALA. Im Kulturzentrum haben zudem das Café Mezzo, eine Zweigstelle der Stadtbibliothek Hannover sowie die theaterwerkstatt hannover e.v. und der workshop hannover e.v. Quartier bezogen.

Das ursprünglich nur als Provisorium errichtete Gebäude des Pavillons beherbergt das Kulturzentrum nun schon seit 1977. Besonders auffällig ist die 2000 zur EXPO installierte Solarstromanlage auf dem Dach des Gebäudes. Der Pavillon verfügt über einen Großen und Kleinen Saal sowie zwei Gruppenräume.