Sarah Bosetti

Fuchsenwiese 1
91054 Erlangen

Tickets ab 14,20 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: E-Werk Kulturzentrum GmbH, Fuchsenwiese 1, 91054 Erlangen, Deutschland

Anzahl wählen

Standard

Normalpreis

je 14,20 €

Schüler / Studenten / Azubis / FSJ

je 12,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Rollifahrer(innen) und Schwerbehinderte mit B im Ausweis kaufen eine Karte - die Begleitperson bekommt die Freikarte an der Abendkasse.

Bitte im E-Werk Bescheid geben, telefonisch 09131 8005-0, Fax -10 oder per mail an info@e-werk.de, damit es im Kontingent berücksichtigt wird.
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Was passiert, wenn Gott bei einigen Menschen Gehirn und Darm aufgrund der optischen Ähnlichkeit verwechselt? Was wäre, wenn wir alle nicht mehr so viel nachdenken würden? Diese und viele weitere spannende Fragen stellt sich die Kabarettistin und Kolumnistin Sarah Bosetti pausenlos – und beantwortet sie immer auf eine charmant bissige und wahnsinnig unterhaltsame Art und Weise.

Sie ist eine Satirikerin, die die Welt und das Leben der Menschen aus Perspektiven betrachtet, die wir oft nicht erkennen. Zunächst wirken ihre Ansichten skurril, doch wenn Sarah Bosetti ausführlich von ihren Begebenheiten des Lebens erzählt, erscheint alles logischer als je zuvor. Bekannt durch ihre Gastauftritte bei „Nuhr im Ersten“, „Die Anstalt“ oder der „ARD Ladies Night“ erklimmt die Lesebühnenautorin immer mehr Bühnen im deutschsprachigen Raum und ihre wöchentliche Kolumne „Eintagssiege“ bei radioeins erfreut sich zahlreicher Zuhörer. 2014 veröffentlichte sie ihr erstes Buch „Wenn ich eine Frau wäre“, dem weitere Werke folgten.

Mit Geschichten über das schöne Scheitern im eigenen Leben, in der Politik oder über das Scheitern von Gott begeistert die gebürtige Aachenerin ihr Publikum ununterbrochen. Ihre Texte sind klug, witzig, skurril und überraschen mit der Wirklichkeit!

Ort der Veranstaltung

E-Werk
Fuchsenwiese 1
91054 Erlangen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Als eines der größten Kulturzentren Deutschlands prägt das E-Werk das Kultur- und Veranstaltungsleben Erlangens schon seit über 30 Jahren.

1982 schlossen sich zwei Jugendclubs der Stadt zusammen, um in einem stillgelegten Elektrizitätswerk ein neues Zuhause zu finden. Schon bald entstand daraus ein soziokulturelles Zentrum mit einer Vielzahl von Freizeit-, Unterhaltungs-, und Bildungs-Angeboten. Auf insgesamt 2500 Quadratmetern befinden sich vier Spielstätten, in denen jährlich bis zu 200 Live-Acts von den unterschiedlichsten Bands und Künstlern stattfinden. Neben Konzerten aus den Sparten Pop&Rock, Hip-Hop, Reggae oder Weltmusik finden immer wieder auch Poetry Slam-Abende sowie Theatervorführungen auf der Bühne statt. Außerdem verfügt das E-Werk über ein hauseigenes Kino, in dem Besucher anspruchsvolle Filme zu erschwinglichen Preisen genießen können. Für alle, die sich weiterbilden möchten, werden zudem Kurse, Beratungen oder Diskussionsrunden angeboten, bei denen politische Themen oder gesellschaftliche Probleme behandelt werden.

Hier sind alle Menschen willkommen. Im E-Werk kann man feiern, nette Leute treffen, Musik und Filme genießen, sich engagieren oder einfach nur entspannen. Schauen Sie doch mal vorbei!