Sarah Bosetti - Ich will doch nur mein Bestes

Rolandsmauer 26
49074 Osnabrück

Tickets ab 21,80 €

Veranstalter: Lagerhalle Osnabrück, Rolandsmauer 26, 49074 Osnabrück, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 21,80 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Was passiert, wenn Gott bei einigen Menschen Gehirn und Darm aufgrund der optischen Ähnlichkeit verwechselt? Was wäre, wenn wir alle nicht mehr so viel nachdenken würden? Diese und viele weitere spannende Fragen stellt sich die Kabarettistin und Kolumnistin Sarah Bosetti pausenlos – und beantwortet sie immer auf eine charmant bissige und wahnsinnig unterhaltsame Art und Weise.

Sie ist eine Satirikerin, die die Welt und das Leben der Menschen aus Perspektiven betrachtet, die wir oft nicht erkennen. Zunächst wirken ihre Ansichten skurril, doch wenn Sarah Bosetti ausführlich von ihren Begebenheiten des Lebens erzählt, erscheint alles logischer als je zuvor. Bekannt durch ihre Gastauftritte bei „Nuhr im Ersten“, „Die Anstalt“ oder der „ARD Ladies Night“ erklimmt die Lesebühnenautorin immer mehr Bühnen im deutschsprachigen Raum und ihre wöchentliche Kolumne „Eintagssiege“ bei radioeins erfreut sich zahlreicher Zuhörer. 2014 veröffentlichte sie ihr erstes Buch „Wenn ich eine Frau wäre“, dem weitere Werke folgten.

Mit Geschichten über das schöne Scheitern im eigenen Leben, in der Politik oder über das Scheitern von Gott begeistert die gebürtige Aachenerin ihr Publikum ununterbrochen. Ihre Texte sind klug, witzig, skurril und überraschen mit der Wirklichkeit!

Ort der Veranstaltung

Lagerhalle Saal
Rolandsmauer 26
49074 Osnabrück
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

In einer ehemaligen Eisenwarenlagerhalle, mitten in der historischen Altstadt Osnabrücks, existiert seit den 70er Jahren eine Kulturinstitution, die sich selbst als Soziokulturelles Zentrum versteht und somit auf die Förderung von künstlerischem Austausch und der Integration verschiedener sozialer Schichten, Nationalitäten und Altersgruppen ausgelegt ist.

Programmvielfalt ist hier mit Sicherheit kein Fremdwort: Es gibt Musik, Theater, Kabarett, Kleinkunst, Veranstaltungen für Kinder und sogar ein Filmkunstkino, das bereits mit dem Kinoprogrammpreis Niedersachsen/Bremen ausgezeichnet wurde. Darüber hinaus wird auch einiges für kulturelle und politische Bildung getan: Verschiedene Projekte, Vorträge oder Workshops mit unterschiedlichen Themen und Schwerpunkten ermöglichen eine aktive Teilnahme. So kommt die Lagerhalle auf insgesamt 500 Veranstaltungen im Jahr und zählt mehr als 160.000 Besucher aus Osnabrück und der Region. Die Räumlichkeiten des Gebäudes bestehen aus einem 200 m² großen Saal der je nach Bestuhlung zwischen 250 und 450 Personen aufnehmen kann sowie dem „Spitzboden“, der Empore, einem Werkraum und sechs Seminarräumen.

Hier gilt: Kultur für Alle! Egal ob Jung oder Alt, Groß oder Klein, Arm oder Reich,… in der Lagerhalle in Osnabrück ist jeder Mensch willkommen.