Sarah Bosetti - Ich will doch nur mein Bestes

Lister Meile 4
30161 Hannover

Tickets ab 20,70 €

Veranstalter: Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 20,70 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Reservierungen für Rollstuhlplätze ausschließlich per Email info@pavillon-hannover.de oder telefonisch unter 0511 2355550.
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

Was passiert, wenn Gott bei einigen Menschen Gehirn und Darm aufgrund der optischen Ähnlichkeit verwechselt? Was wäre, wenn wir alle nicht mehr so viel nachdenken würden? Diese und viele weitere spannende Fragen stellt sich die Kabarettistin und Kolumnistin Sarah Bosetti pausenlos – und beantwortet sie immer auf eine charmant bissige und wahnsinnig unterhaltsame Art und Weise.

Sie ist eine Satirikerin, die die Welt und das Leben der Menschen aus Perspektiven betrachtet, die wir oft nicht erkennen. Zunächst wirken ihre Ansichten skurril, doch wenn Sarah Bosetti ausführlich von ihren Begebenheiten des Lebens erzählt, erscheint alles logischer als je zuvor. Bekannt durch ihre Gastauftritte bei „Nuhr im Ersten“, „Die Anstalt“ oder der „ARD Ladies Night“ erklimmt die Lesebühnenautorin immer mehr Bühnen im deutschsprachigen Raum und ihre wöchentliche Kolumne „Eintagssiege“ bei radioeins erfreut sich zahlreicher Zuhörer. 2014 veröffentlichte sie ihr erstes Buch „Wenn ich eine Frau wäre“, dem weitere Werke folgten.

Mit Geschichten über das schöne Scheitern im eigenen Leben, in der Politik oder über das Scheitern von Gott begeistert die gebürtige Aachenerin ihr Publikum ununterbrochen. Ihre Texte sind klug, witzig, skurril und überraschen mit der Wirklichkeit!

Ort der Veranstaltung

Kulturzentrum Pavillon
Lister Meile 4
30161 Hannover
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Fast täglich bietet das Kulturzentrum Pavillon in Hannover eine Veranstaltung und begeistert mit diesem umfangreichen und facettenreichen Kulturprogramm seit Jahren die Hannoveraner.

Das offene Kulturzentrum bietet eine Vielzahl von Highlights für den Kalender: Theater, Kabarett, Konzerte, Lesungen oder Ausstellungen finden hier statt. Ergänzt wird das umfangreiche Angebot von Workshops, Projekten und politischen Debatten oder Diskussionsrunden. Deutschlandweit bekannt ist der Pavillon vor allem durch sein seit 1995 jährlich stattfindendes Weltmusikfestival MASALA. Im Kulturzentrum haben zudem das Café Mezzo, eine Zweigstelle der Stadtbibliothek Hannover sowie die theaterwerkstatt hannover e.v. und der workshop hannover e.v. Quartier bezogen.

Das ursprünglich nur als Provisorium errichtete Gebäude des Pavillons beherbergt das Kulturzentrum nun schon seit 1977. Besonders auffällig ist die 2000 zur EXPO installierte Solarstromanlage auf dem Dach des Gebäudes. Der Pavillon verfügt über einen Großen und Kleinen Saal sowie zwei Gruppenräume.