Um bestmöglich für Ihre Sicherheit zu sorgen, wurden alle Veranstaltungen unseres Angebots mit den vorgeschriebenen Corona-Schutzmaßnahmen freigegeben. Dazu gehören beispielsweise Lüftungskonzepte oder Abstandsregelungen.

Sara Trawöger - Sie leiden lieber stumm

Digitaler Mousonturm - auf deiner Couch
--

Tickets from €5.00 *

Event organiser: Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt am Main GmbH, Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Minimalpreis Stream

per €5.00

Ermäßigter Preis Stream

per €10.00

Regulärer Preis Stream

per €20.00

Unterstützerpreis Stream

per €30.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung

Information on concessions

Solidarisches Preissystem: Sie wählen selbst, wie viel Sie bezahlen möchten!

Nach Zahlungseingang erhalten Sie eine E-Mail mit dem Ticket-Link. Auf dem Ticket befinden sich der Link zur digitalen Veranstaltung sowie Ihr persönlicher Zugangscode.

Wichtig: der Ticketverkauf für das Streaming endet 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn.
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

Zugang:
Nach Zahlungseingang erhalten Sie eine E-Mail mit dem Ticket-Link.
Der Link zur digitalen Veranstaltung sowie Ihr persönlicher Zugangscode befinden sich auf dem Ticket.
Bitte rufen Sie diese URL einige Minuten vor Beginn der digitalen Veranstaltung in Ihrem Webbrowser auf Ihrem internetfähigen Endgerät auf und geben Sie Ihren persönlichen Zugangscode ein.
Der Video-Stream startet automatisch zum genannten Zeitpunkt.

Hinweis: der Stream startet pünktlich. Ein späteres Abrufen des Streams ist frühestens 1 Stunde nach Ende und bis 24 Stunden nach dem ursprünglichen Beginn der Veranstaltung möglich.

How does it feel?
How does it feel to live in a body that is mainly defined by others?
How does it feel when you realize there is no possibility at all to sneak through the narrow columns of the cage built by the patriarchal societies’ beliefs?
How does it sound? How does it look like?

„Sie leiden lieber stumm” nimmt die feministische Performance-Kunst der 70er Jahre als Ausgangsmaterial und untersucht in Form eines performativen Musikfilms deren Relevanz für die Gegenwart. Dabei wird kein Hoffnungsschimmer erzeugt, sondern die Momentaufnahme einer banalen Tristheit archiviert. Der verfilmte Bühnenraum wird zum Katalysator eines diskrepanten Spiels zwischen privater Selbstwahrnehmung und öffentlicher Fremdwahrnehmung – Instrument, Stimme, Körper und Kamera werden aus ihrer Konvention gerissen und im alternativen Umgang erforscht.

Directions

Livetream
Germany
Plan route