Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden. Weitere Details

Sancte Martir Domini Olave

Ensemble ARCHAICA, Berlin  

Domplatz
67346 Speyer

Tickets from €20.00 *
Concessions available

Event organiser: Dommusik Speyer, Hasenpfuhlstr. 33b, 67346 Speyer, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €20.00

Ermäßigung

per €15.00

Total €0.00
Add to shopping cart
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung

Information on concessions

Ermäßigungen gelten für Schüler (ab 13 Jahren), Studenten, FSJler, BUFDIs, Sozialleistungsempfänger sowie Schwerbehinderte. Ein entsprechender Nachweis ist beim Einlass unaufgefordert vorzuweisen. Ermäßigungen gelten außerdem für Gruppen ab 20 Personen. Gruppen erhalten stets gesammelt Einlass.
Kinder und Jugendliche bis einschließlich 12 Jahren erhalten freien Einlass.

Kulturpassinhaber melden sich bitte beim Kulturparkett Rhein-Neckar e.V., Tel.: 0621 44 59 95 50 oder beim Veranstalter.

Karten für Schwerbehinderte mit Ausweis B / Rollstuhlfahrer (ermäßigt) und deren Begleitperson (frei) sind an folgender Verkaufsstelle erhältlich:

Dom-Info Speyer (Dom-Besucherzentrum)
Domplatz 1B
67346 Speyer

E-Mail: dommusik@bistum-speyer.de
Telefonische Auskunft: 06232/100 93 10
print@home after payment

Event info

Ein abwechslungsreiches Programm in beeindruckender Kulisse wird auch dieses Jahr wieder bei den Internationalen Musiktagen im Dom zu Speyer geboten. Das musikalische Angebot lässt keine Wünsche offen und zieht Kinder wie Erwachsene in den Speyerer Dom. Die Kraft der Musik strahlt dabei schon längst über die Grenzen der Stadt Speyer und der Region Pfalz hinaus. Die Ensembles und Solisten, die in den Chören der Domsingschule und den anderen musikalischen Einrichtungen mitwirken, bekommen alle Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen.

Die Konzerte der ‚Internationalen Musiktage‘ bieten eine breite Vielfalt an musikalischen Gattungen. Die Eckkonzerte der Veranstaltungsreihe präsentieren traditionell großbesetzte Werke für Chor, Solisten und Orchester. Hingegen erklingen kammermusikalische und zeitgenössische Werke in kleinen Besetzungen im aparten Ambiente der Dom-Krypta mit ihrer atemberaubenden Akustik. Insgesamt spannen die ‚Internationalen Musiktage‘ einen weiten Bogen über alle musikalische Epochen und Gattungen hinweg: von mittelalterlichen Gesängen und Vokalwerke des Barock und der Romantik bis hin zu Darbietungen in den Sparten Instrumental- und Orgelmusik.

Mit einem vielfältigen Programmangebot lädt die Dommusik Speyer dazu ein, Musik in historischer Atmosphäre zu genießen. Der Speyerer Dom bietet dabei eine spektakuläre Kulisse. Vermutlich ab 1025 ließ der Salierkönig Konrad II den Dom erbauen. 1061 wurde die größte Kirche der damaligen Welt feierlich geweiht. Seit der Zerstörung der Abtei Cluny ist der Dom zu Speyer die größte romanische Kirche der Welt und wurde 1925 von Papst Pius XI in den Stand einer basilica minor erhoben. Der Speyerer Dom, dessen offizielle Bezeichnung Domkirche St. Maria und St. Stephan lautet, zählt seit 1981 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Location

Kaiserdom
Domplatz
67346 Speyer
Germany
Plan route
Image of the venue

Groß und mächtig ragt der Speyerer Kaiserdom über den Dächern der Stadt auf. Seit 1000 Jahren zieht er Gläubige in die Stadt am Rhein und ist heute der geistliche Mittelpunkt der Diözese Speyer. Das Gotteshaus, das 1981 zum Weltkulturerbe erklärt wurde, gilt als größte erhaltene romanische Kirche überhaupt und gibt Zeugnis großartiger mittelalterlicher Baukunst.

Irgendwann in den 1020er-Jahren begann Konrad II. mit dem Bau des Doms. Sein erklärtes Ziel: Die größte Kirche der Epoche errichten. Nach nur 30 Jahren wurde der Bau im Jahr 1061 eingeweiht und machte das damals kleine Speyer zu einem machtvollen Städtchen auf der religiösen Landkarte des Mittelalters. Auf Anregung Heinrich IV. wurde die monumentale Kirche ausgebaut und erweitert: Erstmals in der Architektur verwirklichten Baumeister eine umlaufende Galerie, die Architektur der Kathedrale war richtungsweisend. Seine heutige Bedeutung erhält der Speyerer Dom nicht nur durch den Sitz der Diözese, sondern auch durch die Grabmäler zahlreichen salischer, staufischer und habsburgischer Könige und Bischöfe. Diese sind in der Krypta, die bis heute unverändert erhalten geblieben ist, Besuchern zugänglich. Die Geschichte des Kaiserdoms zu Speyer ist zugleich auch eine Geschichte von Zerstörung und Wiederaufbau und spiegelt so auch die Machtverhältnisse im Land. So hat der Dom nach der Zerstörung im Pfälzischen Erbfolgekrieg im Zuge der Restaurierung durch Ludwig I. Malereien im Innenraum erhalten, von denen heute noch ein Marienzyklus zu bewundern ist.

Nicht nur zahlreichen Gläubigen dient der Kaiserdom zu Speyer als Stätte der Andacht, der Ruhe und des Gebets, auch hunderte Touristen bestaunen täglich die der Gottesmutter Maria und dem heiligen Stephanus geweihte Kathedrale. Im Kaiserdom findet neben einem Mittagsgebet auch regelmäßig die Heilige Messe statt. Doch auch neben der sakralen Nutzung ist der Dom in Führungen Besuchern zugänglich und wird auch wegen der Akustik häufig für Konzerte genutzt. Die besondere Verkündigungskraft der Musik kommt so nicht nur in der Liturgie, sondern auch ganz weltlich zum Tragen und strahlt über die gesamte Region hinaus.

Hygienekonzept

Corona-Vorgaben - Konzerte im Dom zu Speyer
Die Sicherheit und die Gesundheit der Besucher*innen haben für uns höchste Priorität. Maßgeblich ist die Einhaltung der aktuell gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz. Für den Besuch der Veranstaltung gelten:

– Abstandsgebot: (Mindestabstand 1,5 Meter)

– Maskenpflicht: Medizinische Gesichtsmaske (OP-Maske) oder eine Maske der Standards KN95/N95 bzw. FFP2.

– Kontaktdatenerfassung beim Kartenkauf, personalisierte Sitzplatzvergabe. Die Sitzplatzvergabe erfolgt vor Ort durch das Einlasspersonal.

– Testpflicht (bescheinigter Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Std. oder PCR-Test nicht älter als 48 Std.). Die Anzahl der getesteten Personen, die an Veranstaltungen teilnehmen dürfen, richtet sich tagesaktuell nach dem Warnstufensystem der aktuell gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz.

Ausgenommen von der Testpflicht sind:

Geimpfte – Zweite Impfung liegt mindestens 14 Tage zurück.

Genesene – Nachweis nicht älter als 6 Monate.

Schülerinnen und Schüler (wg. regelmäßiger Testung in der Schule).

Kinder bis 11 Jahren.

Bitte Nachweisdokumente unbedingt mitbringen!

Stand: 10.09.2021 Alle Angaben ohne Gewähr.