Rotterdam Philharmonic Orchestra

Pinchas Zukerman | Violine, Lahav Shani | Dirigent  

Münchener Str. 21
90478 Nürnberg

Tickets ab 41,00 €

Veranstalter: Hörtnagel Konzerte Nürnberg GmbH, Rosastraße 9, 79098 Freiburg, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Zeitlose Meisterschaft

Seit mehr als vier Jahrzehnten zählt der Geiger Pinchas Zukerman
zu den Zentralgestirnen der Musikwelt. Und doch kann
man den inzwischen 70-Jährigen, wie die Los Angeles Times,
getrost einen »ewig jungen Virtuosen« nennen, »erfindungsreich
im Ausdruck, ansteckend musikalisch, technisch mühelos.
Heute, mehr als 100 Einspielungen, über 20 Grammy-Nominierungen
und unzählige Ehrungen später, gehört der sympathische
Grandseigneur noch immer zu den Favoriten des Klassikpublikums.
Sein Ideal, den satten, warmen Ton, kultiviert er bis
heute mit täglicher Grundlagenarbeit: Bogenhaltung, Töne,
Tonleitern. Der Lohn der Beharrlichkeit sind ein zeitlos schöner
Klang und vollendete technische Meisterschaft. Mit beidem
kann Zukerman in Bruchs 1. Violinkonzert glänzen, ein melodienverliebtes
Meisterwerk, geschrieben für die Geigerlegende Joseph Joachim.

Im Konzert mit dem Rotterdam Philharmonic Orchestra verbindet
sich die Erfahrung von Pinchas Zukerman mit den frischen
Visionen von Lahav Shani. Ebenfalls in Tel Aviv geboren und
selbst eine herausragende Mehrfachbegabung an Klavier und
Taktstock, wurde Lahav Shani gerade mit nur 29 Jahren der jüngste Chefdirigent in der Geschichte des niederländischen
Spitzenorchesters. Gleich bei der ersten Probe sprang der Funke
über. »Sie gehen gern Risiken ein«, verrät Shani, »so wie ich:
Spiel nie auf Sicherheit, geh immer an Grenzen. Als Dirigent
kann man sich nichts Besseres wünschen.«

Bloch, Winter-Frühling
Bruch, Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26
Brahms, Symphonie Nr. 4 e-Moll op. 98

Ort der Veranstaltung

Meistersingerhalle
Münchener Straße 21
90478 Nürnberg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Diese Hallen bieten für jede Veranstaltung den richtigen Raum. Die Meistersingerhalle ist durch ihre vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten und die moderne Technik zu einem der wichtigsten Veranstaltungsorte der Stadt avanciert.

Nach dreijähriger Bauzeit wurde die Halle 1963 eröffnet. Sie ist nach der Nürnberger Tradition der Meistersinger benannt. Hier finden seit der Eröffnung Veranstaltungen aller Arten statt. Für große Konzerte, aber auch Tanzbälle, Tagungen und Kongresse kann die Meistersingerhalle genutzt werden. Über 800 Veranstaltungen und etwa 350.00 Besucher hatten die Veranstalter im Jahr 2010 zu verbuchen. Diese Mengen konnten nur durch das große Raumangebot bewältigt werden. Zwei Foyers, zwei Säle und mehrere Konferenzräume bieten genug Platz. Im großen Saal können 770 Choristen neben einer Steinmeyer-Orgel mit 6646 Pfeifen Platz nehmen. Und trotz dieser Größe besticht der Saal durch seine Schlichtheit. Kein Prunk lenkt den Zuhörer vom Geschehen ab. Die beiden Säle der Meistersingerhalle werden auch zu Aufnahmen klassischer Konzerte genutzt.

Im Herzen Nürnbergs ist die Meistersingerhalle zu einer festen Kulturinstitution geworden. Hier können Sie Konzerte der Spitzenklasse live erleben. Lassen Sie sich von international gefeierten Künstlern in fremde Welten entführen – es lohnt sich!