Rossini-Messe

MDR Rundfunkchor | Klavierduo Shalamov  

Futterstraße 15 Deu-99084 Erfurt

Tickets ab 20,50 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Mitteldeutscher Rundfunk– HA MDR KLASSIK, Augustusplatz 9a, 04109 Leipzig, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Gioacchino Rossini (1792 –1868) - Petite Messe solennelle

MDR RUNDFUNKCHOR
KLAVIERDUO SHALAMOV
HEIKO REINTZSCH - HARMONIUM
RISTO JOOST - DIRIGENT

Ein Meister der Ironie auf durchaus ernsten Pfaden: 71 Jahre alt
war Rossini und 34 Jahr her war die Komposition seiner letzten
Oper, als er zu einem seiner letzten Geniestreiche ausholte: eine
Missa solemnis. Tatsächlich ist ihm nichts weniger als eine große
feierliche Messe von bedeutendem Umfang gelungen – auch wenn
er sie in seiner ironischen Art eine »Alterssünde« und »Petite
Messe solennelle« nannte. Klein ist seine Messe wahrhaftig nicht,
aber oho ist sie trotzdem: Rossini verbindet darin sein ganz
persönliches und vollkommen ernstgemeintes Lob Gottes mit dem
Gefühl und der Leidenschaft der Opera buffa. »Hier ist sie, die
arme kleine Messe«, schreibt er selbst an den »lieben Gott«. »Ist
es wirklich heilige Musik oder doch vermaledeite Musik? Ein
bisschen Können, ein bisschen Herz, das ist alles. Sei also gepriesen
und gewähre mir das Paradies.«

Ort der Veranstaltung

Kaisersaal Erfurt
Futterstraße 15/16
99084 Erfurt
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Der prachtvolle Kaisersaal bot schon Napoleon einen Rahmen für den Fürstenkongress und sorgt auch heute noch für glänzendes Ambiente. Historische Räumlichkeiten mit modernem Komfort, stilvoller Ausstattung und einem einmaligen Flair verleihen jeder Veranstaltung den außergewöhnlichen Schliff und machen sie unvergesslich.

Im Herzen Erfurts liegt mit dem 500 Jahre alten Kaisersaal einer der traditionsreichsten Veranstaltungsräume Europas. Aus einem Brauerei-Haus entwickelte sich 1714 ein Ballhaus, das schon damals schnell für seine Inszenierungen bekannt wurde: Goethe, Schiller, Liszt oder Paganini gastierten hier. Der Kaisersaal war Schauplatz des europäischen Fürstenkongresses unter Napoleon und Zeuge der Geburt der SPD. 1831 erhielt der historische Saal seine klassizistische Fassade, 1871 wurde er zu Ehren der Gründung des Deutschen Kaiserreichs Kaisersaal benannt. Nach einer umfassenden Sanierung in den Neunziger erstrahlt der Kaisersaal in seinem ursprünglichen, prunkvollen Glanz.

Für alle möglichen gesellschaftliche Anlässe, egal ob Kongress, Ball, musikalischer Abend oder Theateraufführung, der Kaisersaal mit seinen zwei Rängen, der Stuckdecke und dem festlichen Ambiente macht jede Veranstaltung einzigartig. Neben dem Kaisersaal bieten lichtdurchflutete Salons und der Kaisersaal-Garten eine stimmungsvolle Erweiterung des Raumangebots.