Rosas / Anne Teresa De Keersmaeker - „Rosas danst Rosas“

Erkrather Straße 30
40233 Düsseldorf

Tickets ab 27,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: tanzhaus nrw e.V., Erkrather Strasse 30, 40233 Düsseldorf, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Rosas / Anne Teresa De Keersmaeker

„Rosas danst Rosas“

Do 26.04. 20:00 + Fr 27.04. 20:00 + Sa 28.04. 20:00

Mit „Rosas danst Rosas“ – dem brillanten und provokativen Klassiker – beweist die belgische Kompanie Rosas von Anne Teresa De Keersmaeker die Zeitlosigkeit eines Meisterwerks. Interpretiert durch eine jüngere Generation von Tänzerinnen, lässt die Kompanie die Choreografie der Originalversion neu aufleben. Im Zentrum des Werks für vier Tänzerinnen: ein schneller Pulsschlag, der exakte Alltagsbewegung in virtuose Wiederholungen, zartes Probieren in aggressives Fallen treibt – begleitet von der furiosen Musik-Komposition von Thierry De Mey und Peter Vermeersch. Mit minutiöser Taktung, unermüdlicher Synchronität und variierender Repetition bis zur Erschöpfung wirkt die Kreation auch heute so atemberaubend wie bei der Uraufführung im Jahr 1983, als Anne Teresa De Keersmaeker am Beginn ihrer Weltkarriere Tanzgeschichte schrieb.
„Rosas danst Rosas“ sucht sich neben der Bühne auch ganz neue Wege: Mit dem innovativen Projekt „Re:Rosas“ wird das 35 Jahre alte Repertoirestück in ein äußerst lebendiges Archiv überführt. Inspiriert von vier jungen Schülerinnen, die die Choreografie nachtanzten und den Videobeweis stolz an die Kompanie sandten, gab Rosas den Score frei. Die einzige Maßgabe war, dass ein Video der entstandenen Arbeit in das „Re:Rosas“-Archiv einfließt. Bald wird auch die tanzende Belegschaft des tanzhaus nrw, die 2018 selbst Geburtstag feiert, mit ihrem Beitrag in die Sammlung eingehen.

„Ein Sieg des Menschlichen über allzuviel Perfektion.“ „Die Presse“ 30. Juli 2009

Dauer: 95 Min. / 23. – 27.04. Professional Training mit Fumiyo Ikeda / Rosas

Ort der Veranstaltung

tanzhaus nrw
Erkrather Str. 30
40233 Düsseldorf
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das tanzhaus nrw, ansässig in einem ehemaligen Düsseldorfer Straßenbahndepot, ist mit zwei Bühnen und acht Tanz- und Probenstudios zu ein internationales Zentrum für zeitgenössischen Tanz. Auf 4.000 Quadratmetern Fläche ist es zugleich ein Spiel- und Produktionsort sowie eine Akademie mit mehr als 4.000 Besuchern wöchentlich. In der Kombination aus Produktion und Präsentation von zeitgenössischem Tanz einerseits und der Akademie für professionell tätige Tanzschaffende und Amateure andererseits ist das tanzhaus nrw in Deutschland einzigartig; ein im wahrsten Sinne des Wortes ganztägig aktives Haus des Tanzes. Professionelle Tänzer, Choreografen und Amateure repräsentieren das, was das Haus im Kern ausmacht: das gemeinschaftliche Erleben von Tanz unter dem Dach einer einzigen Institution. Die Trennung von Hoch-, Sub- und Soziokultur, das Theater als Ort der Exklusivität und des sozialen Ausschlusses, all das wird im tanzhaus nrw überwunden. Zentrales Anliegen ist die kreative Auseinandersetzung mit dem menschlichen Körper und seiner Rolle in den Gesellschaften der Gegenwart.