Rock The Circus

Musik für die Augen  

Friedensplatz 1a
06844 Dessau-Roßlau

Tickets from €47.90
Concessions available

Event organiser: Anhaltisches Theater Dessau, Friedensplatz 1a, 06844 Dessau-Roßlau, Deutschland

Tickets


Event info

Licht aus, Spot an und Manege frei: Rock the Circus lädt zu einer spektakulären Show ein, die Musik für die Augen bietet. Hier verschmelzen legendäre Rocksongs mit atemberaubender Artistik. Dieser faszinierende Drahtseilakt katapultiert den Zirkus auf die nächste Ebene!

Um ein derartiges Event zu realisieren, bedarf es eines Genies wie Stuart Glover. Der Sänger, Tänzer, Regisseur und Choreograph hat sich auf ausgefallene Theatershows spezialisiert. Mit Rock the Circus ist ihm nun ein echter Coup gelungen: Hits von Bands wie ACDC, Queen und Pink Floyd treffen auf akrobatische Höchstleistungen, die von international bekannten Akrobaten performt werden. Das Ergebnis ist ein Spektakel, das an Dramatik und Unterhaltung nicht zu überbieten ist. Obwohl hier ein Höhepunkt den nächsten jagt, müssen Sie keine Reizüberflutung fürchten. In dieser perfekt inszenierten Show gehen alle Elemente eine perfekte Symbiose ein und präsentieren sich dem Publikum als harmonisches Gesamtkunstwerk.

Rock the Circus ist ein absolutes Highlight der zirzensischen Unterhaltungskunst. Hier wird auf allerhöchstem Niveau geturnt und gerockt. Das sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen!

Location

Anhaltisches Theater Dessau
Friedensplatz 1a
06844 Dessau-Roßlau
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Anhaltische Theater in Dessau ist in vielerlei Hinsicht einzigartig. Nicht nur besitzt es eine der größten Drehbühnen Deutschlands, sondern bietet auch als Mehrspartentheater mit Schauspiel, Musiktheater, Ballett, Konzert sowie Puppentheater eine Veranstaltungsvielfalt, die ihresgleichen sucht.

Die Geschichte des Theaters geht bis ins Jahr 1794 zurück, als in Dessau ein erstes festes Schauspielensemble gegründet wurde. Seit dieser Zeit haben verschiedene Gebäude im Wechsel die Funktion der Spielstätte übernommen, bis 1938 das „Landestheater Dessau“ erbaut wurde, welches seit 1994 den Namen „Anhaltisches Theater“ trägt. Mittlerweile hat sich das Haus auch überregional einen herausragenden Ruf erarbeitet. So wurde es in der Spielzeit 2010/11 mit dem Kritikerpreis „Bestes Theater außerhalb der Theaterzentren“ ausgezeichnet. Außerdem wurde die Eigenproduktion „Lohengrin“, eine Inszenierung der Chefregisseurin Andrea Moses, für den deutschen Theaterpreis FAUST nominiert. Auch aus einer pädagogischen Perspektive ist das Anhaltische Theater ein wichtiger Ort: Es werden viele Projekte und Workshops angeboten, die sich speziell an Kinder und Jugendliche, Schulklassen, aber auch an Senioren richten, um diesen die faszinierende Welt des Theaters näher zu bringen.

Egal ob Jung oder Alt, Theaterneuling oder erfahrener Kenner – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.