Rev. Gregory M. Kelly & THE BEST OF HARLEM GOSPEL - LIVE 2018/2019

Altstädter Kirchstraße 1
33602 Bielefeld

Tickets ab 27,90 €

Veranstalter: RGV Musikproduktionen und Eventgestaltung - Ralf Grefkes, Augustastr. 18, 56579 Bonefeld, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 27,90 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Rollstuhlfahrer (Gang-Plätze buchen) und Schwerbehinderte mit "B" im Ausweis zahlen den Normalpreis und dürfen eine kostenlose Begleitperson mitbringen.

Bei freier Platzwahl: Begleitperson benötigt kein eigenes Tickets

Bei platzgenauen Karten: Diese Karten sind unter 0180 60 50 400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt aus dem Festnetz, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen) erhältlich.

Für Rollstuhlfahrer werden die Plätze am Gang gebucht.
Postversand

Veranstaltungsinfos

The Best of Harlem Gospel ist ein Ensemble, das mit seinen positiven Botschaften und beeindruckenden Klangfarben ein weltweites Publikum begeistert.

Das Ensemble zählt zu den besten Gospelchören der Welt. Neben dem Grammy Award Preisträger Gregory M. Kelly, der den Chor gegründet hat und seither als musikalischer Leiter fungiert, finden sich zahlreiche hochklassige Solisten wie Ingrid Arthur, Timothy Riley und Kirk Rogers. The Best of Harlem Gospel verkörpert den Geist und die Seele afroamerikanischer Musik- und Kirchenkultur und präsentieren mit traditionellen und zeitgenössischen Interpretationen alles, was Gospelmusik so einzigartig und hörenswert macht.

The Best of Harlem Gospel ist ein hochkarätiges Ensemble. Lassen Sie sich von der Lebensfreude und der positiven Energie der Gospelmusik begeistern!

Ort der Veranstaltung

Altstädter Nicolaikirche
Altstädter Kirchplatz 12 a
33602 Bielefeld
Deutschland
Route planen

Seit mehr als 700 Jahren ist die Altstädter Nicolaikirche Mittelpunkt des geistlichen Lebens in Bielefeld und somit auch die älteste der Kirchen in der Stadt. Seit jeher kommt der Pflege der Kirchenmusik eine bedeutende Rolle zu und so erklingt regelmäßig nicht bloß die Orgel bei Konzertreihen wie der Musik zur Marktzeit oder der Altstädter Kirchenmusik, sondern auch Chöre oder Kammerensembles.

Bereits im 13. Jahrhundert wurde die Gemeinde der heutigen Kirche gegründet und eine Kapelle errichtet. Als gotische Hallenkirche wurde dann ab 1308 die heutige Nicolaikirche gebaut, die Wahl des Patrons fiel 1317 auf St. Nikolaus, um der Bedeutung Bielefelds als Handlungszentrum Rechnung zu tragen. Nach der Reformation ging die Kirche in den Besitz der Protestanten über. Nachdem das Altstädter Gotteshaus zahlreiche Jahrhunderte und Kriege nahezu unbeschadet überstanden hatte, fiel sie letztendlich dem Bombenhagel des Zweiten Weltkrieges zum Opfer.

Beim Wiederaufbau büßte die Nicolaikirche ihr ursprüngliches gotisches Aussehen ein. Der massive Turm, der sie heute krönt, endet in modernem Stahlbeton und beherbergt ein programmgesteuertes Glockenspiel, das viermal täglich erklingt. Über ein kunstvoll verziertes Portal betritt man den offenen Kirchenraum, in dem der wertvolle Schnitzaltar aus dem 16. Jahrhundert die Blicke auf sich zieht.