RasgaRasga

Holzstraße 28 Deu-80469 München

Tickets ab 15,30 €

Veranstalter: Missmilla GmbH, Holzstraße 28, 80469 München, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 15,30 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Apple Wallet
Postversand

Veranstaltungsinfos

RasgaRasga feiert.
Das Leben, den Moment, das Fallenlassen und das Miteinander.
Nie aalglatt, sondern leidenschaftlich, dreckig und triefnass - Ein Stilmix irgendwo zwischen
Balkan, Brass, Pop und Brett. Mit stampfenden Rhythmen, filigranen Melodien, brachialen
Bläsersätzen und einer Stimme, die zwischen Härte und Feinheit schneller wechselt, als ein
Bier zu Boden fällt.
Und jedes Mal wenn die fünf Instrumentalisten plus Sängerin mit Nebel, Licht und geballter
Lebensfreude zu ihrem irren Musikgemisch ansetzen, wenn auf verbeulte Tonnen
eingedroschen wird und der Raum ins Nirwana abhebt, wenn alles für einen Moment still
steht und das Tanzbein ins Leere tappt – dann prescht die instrumentale Kavallerie wieder
nach vorne, zu allem entschlossen als ginge es um ihr Leben.
Hier geht´s um Musik, um Emotionen, um Rhythmus und um Bier.
„Ju haf tu danz!\"

Ort der Veranstaltung

Milla Club
Holzstraße 28
80469 München
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Klein hat sie angefangen, die Milla in München. Mittlerweile stehen aber so gut wie jeden Abend Künstler der verschiedensten Genres auf der Bühne des kleinen Lokals, gelegen im angesagtesten Viertel Münchens, das Glockenbachviertel. Das Ambiente des Live-Clubs ist einzigartig. Ein langer schmaler Raum (früher lief hier ein Bach entlang) ist ausgestattet mit alten Polstersofas und rustikalen Holzbänken und das Bier könnte auch mal kippen, denn alles ist leicht schräg.

Schräg. Das beschreibt die Milla eigentlich perfekt und das ist, was die Gäste an dieser Lokalität so lieben. Auf die Idee einer solchen Bar kommt auch nicht irgendwer. Nein, Gerd Baumann (Musiker und Komponist), Peter Brugger (Sportfreunde Stiller) und Till Hofmann (Betreiber des Münchner Lustspielhauses) sind die Initiatoren der Milla. Bei so viel Prominenz kann es dann schon mal vorkommen, dass die Schöpfer selber mal auf der Bühne stehen und ein bisschen rum experimentieren.

Die Milla hat Charakter und ist so ganz anders als die anderen Bars und Clubs in München. Und genau das macht sie so besonders und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Sie erreichen die Milla am besten mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln. Von der Tram- und U-Bahnhaltestelle „Sendlinger Tor“ bzw. „Fraunhoferstraße“ sind es nur wenige Gehminuten in die Holzstraße.