Ragna Schirmer (Klavier)

Gustav-Heinemann-Straße 80
51377 Leverkusen

Veranstalter: KulturStadtLev, Am Büchelter Hof 9, 51373 Leverkusen, Deutschland

Tickets

Eventuell sind noch Karten an der Abendkasse erhältlich.

Veranstaltungsinfos

Werke von Ludwig van Beethoven (Klaviersonate Nr. 21 C-Dur, „Waldstein-Sonate“), Robert Schumann (Kinderszenen op. 15), Felix Mendelssohn (Rondo capriccioso op. 14), Domenico Scarlatti u.a.

Seit mehr als 30 Jahren beschäftigt sich Ragna Schirmer mit der Komponistin und Pianistin Clara Schumann. Schon als Schülerin am Klavier bewunderte sie ihre augenscheinliche Fingerfertigkeit, später las sie Biographien, Tagebücher und die komplette Briefsammlung – schlichtweg alles, was mit Clara Schumann zu tun hatte. Ragna Schirmer schätzt nicht nur die Kompositionen, sondern auch Claras Persönlichkeit und ihre so unterschiedlichen „Rollen“ als Pianistin, Mutter und emanzipierte Künstlerin. Im Umfeld des 200. Geburtstags von Clara Schumann am 13. September 2019 stellt Ragna Schirmer eine „musikalische Soiree à la Madame Schumann“ vor – ein Programm also, wie es die Ehefrau von Robert Schumann selber spielte – im Jahr 1872 in England nämlich.
Ragna Schirmer, eine der erfolgreichsten deutschen Konzertpianistinnen und Stammgast im Spiegelsaal, studierte an der Hochschule für Musik und Theater Hannover in der Klasse von Karl-Heinz Kämmerling sowie bei Bernard Ringeissen in Paris. 15 Erste Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben sowie zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien ebneten den Weg für eine außergewöhnliche Solistenkarriere. Ragna Schirmer ist regelmäßiger Gast bei den bedeutendsten Musikfestivals, großen Orchestern und Musikzentren in Deutschland und Europa. Seit 2001 unterrichtet sie als Professorin für Klavier an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim.

(Foto: Maike Helbig)

Ort der Veranstaltung

Schloss Morsbroich
Gustav-Heinemann-Straße 80
51377 Leverkusen
Deutschland
Route planen

Das Schloss Morsbroich in Leverkusen gilt sowohl als architektonische Augenweide sowie als kulturelles Multitalent. Spazieren Sie nach einem Abstecher im hauseigenen Museum durch das idyllische Grün der Anlage und stellen Sie sicher, abends bei einem der vielfältigen Klassik-Konzerte dabei zu sein!

Bevor der Schlossbau öffentlich zugänglich werden konnte, fungierte es als „Maison de plaisance“ des Freiherrn Ignaz Felix von Roll zu Bernau. Sein Traum war es, das ruinöse Gebäude aus dem Spätmittelalter abzureißen, es im verschnörkelten Stil des Rokoko neu aufzubauen und dem Areal einen Englischen Landschaftsgarten beizufügen. Wie so oft in der Geschichte alter Adelshäuser, wechselte die Anlage im Laufe der Jahrhunderte mehrmals die Besitzer. Seit 1945 ist es in den Händen der Stadt Leverkusen, deren emsige Mitarbeiter einen öffentlichen Ort der Kultur und Kunst im Sinne hatten. Das Museum Morsbroich beherbergt diverse Stücke moderner Kunst, wohingegen im Außenbereich eine ständige Bühne Platz für feinste Klassik-Instrumentalisten bietet.

Leverkusen liegt im Kern Nordrhein-Westfalens und zählt zu den belebtesten Städten der Region. Um zum Schloss Morsbroich im Bezirk Alkenrath zu gelangen, bietet sich besonders die Anfahrt mit dem öffentlichen Nahverkehr an. Mehrere Haltestellen sind nur 150 m weiter zu finden. Autofahrer parken auf dem angrenzenden Parkplatz.