RAF FERRARI 4TET [it]

Rafaele Ferrari -p , Vito Stano- cello, Andrea Colella - b, Claudio Sbrolli - dr  

Tzschirnerplatz 3-5
01067 Dresden

Tickets from €18.00
Concessions available

Event organiser: JAZZCLUB TONNE e.V., Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden, Deutschland

Select quantity

Vorverkauf

voll

per €18.00

ermäßigt

per €14.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

ermäßigten Eintritt erhalten Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Dresdenpassinhaber
Ermäßigunsberechtigung ist am Einlass nachzuweisen.
print@home after payment

Event info

Lyrischer, kontrastreicher Jazz aus Italien

Rafaele Ferrari ist ein Jazz-Rock-Pianist aus Rom, der wie ein klassischer Komponist „denkt”. Sein musikalischer Kosmos ist lyrisch, kontrastreich und besteht aus einem originellen Mix melodischer, rhythmischer und improvisatorischer Elemente. Bei den "Jazzit Awards" 2012 kam sein Album “Venere e Marte” unter die ersten zehn meist gewählten Platten des renommierten Musikmagazins.
Nach seinen großen Erfolgen und Tourneen in seiner italienischen Heimat und durch Dänemark, Deutschland, Norwegen, Schweden und Slowenien, kehrt er nun mit seinem RAF FERRARI 4TET wieder einmal nach Deutschland zurück. Im Gepäck hat das Quartett seine aktuelle Platte "Quattro".

Videos

Location

Die Tonne im Kurländer Palais
Tzschirnerplatz 3-5
01067 Dresden
Germany
Plan route

Der Jazzclub Neue Tonne Dresden, der im Volksmund oft Jazzclub Tonne oder kurz „Tonne“ genannt wird, gehört zu den bekanntesten Jazzclubs im Osten Deutschlands. Die 1977 gegründete Interessengemeinschaft Jazz der Kulturbund-Stadtorganisation Dresden organisierte Ende der 70er zahlreiche Jazzkonzerte in verschiedenen Einrichtungen. Die IG baute das Kellergewölbe des Kurländer Palais aus und bezog dieses 1981, der Name „Tonne“ prägte sich ein und entwickelte sich zu einem der bekanntesten Clubs der DDR.

Ab 1997 siedelte die Tonne in andere Locations über, bis sie im Herbst 2015 wieder zurück ins Kurländer Palais zog, welches Mitte der 00er Jahre als letzte altstädtische Ruine wiederaufgebaut wurde. Über 100 Veranstaltungen und Konzerte werden pro Jahr angeboten.

Das Kurländer Palais liegt am östlichen Rand der Inneren Altstadt, wenige Meter vom Albertinum und der Frauenkirche entfernt. Wer vom Hauptbahnhof anreist, steigt in die Straßenbahnlinie 3 und fährt wenige Stationen bis zum Pirnaischer Platz. Von dort aus sind es noch etwa 100 m zu Fuß in Richtung Elbe.