RADIKAL: Atomic 3001

Leslie Mannès  

Holzmarktstr. 33
10243 Berlin

Tickets ab 16,40 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: RADIALSYSTEM V GmbH, Holzmarktstr. 33, 10243 Berlin, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitspreis

Normalpreis

je 16,40 €

ermäßigt

je 13,10 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungsberechtigt sind Schüler, Auszubildende und Studenten bis 27 Jahre, Erwerbslose, Wehr- und Ersatzdienstleistende.
Für die Begleitperson von amtlich ausgewiesenen Schwerbehinderten (Schwerbeschädigtenausweis mit dem Vermerk B) ist der Eintritt frei. Wir bitten um vorherige Anmeldung unter 030 - 288 788 588.
Lieferart
print@home
Apple Wallet
Postversand

Veranstaltungsinfos

RADIKAL: Atomic 3001
Leslie Mannès

SA 04. November 21.30 Uhr

Choreographie und Tanz Leslie Mannès
Musik Thomas Turine
Lichtdesign Vincent Lemaître

Körperliche Entfremdung und akustische Bewegung: "Atomic 3001" von und mit Leslie Mannès zeigt eine Figur, deren Körper sich einem ausdauernden und unkontrollierbaren Rhythmus unterwirft - eine Tanzmaschine, gefangen in einer Art Techno-Raserei. Jeder Ton ist eine Bewegung, jede Bewegung ist ein Ton. Die Protagonistin befindet sich auf der Suche nach etwas Absolutem, der Wahrheit hinter der Bewegung in und zu der Musik.

Leslie Mannès, geboren 1982 in Brüssel, ist Schauspielerin, Choreographin und Tänzerin mit einem Abschluss am P.A.R.T.S. (Performing Arts Research and Training Studios) in Brüssel und am Tanzzentrum SEAD (Salzburg experimental academy of dance) in Österreich. Sie lebt in Brüssel und gründete 2012 zusammen mit der Choreographin Louise Baduel die Compagnie System Failure. Als Darstellerin arbeitet sie seit 2006 mit der Compagnie Mossoux-Bonté sowie mit den Choreographinnen Ayelen Parolin und Maxence Rey zusammen.

Eine Produktion von Hirschkuh asbl in Kooperation mit Les Brigittines, mit Unterstützung von V.A.T.

Foto: © Leslie Mannès

Ort der Veranstaltung

RADIALSYSTEM V - Studio A
Holzmarktstr. 33
10243 Berlin
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Ein altes Fabrikgebäude direkt an der Spree lockt seit mehreren Jahren die Berliner Konzertbesucher in seine Hallen. Das „Radialsystem V“ beinhaltet mehrere Bühnen auf denen die hauseigenen Ensembles oder Künstler aus aller Welt auftreten.

Das Bauwerk diente bis Ende der 1990er noch als Abwasserpumpsystem. Erst mit der Sanierung und Umgestaltung des Hauses gewann man den Raum für Kunst. Mittlerweile beherbergt das „Radialsystem V“ vier freie Ensembles. „Die Akademie für Alte Musik Berlin“, „Sasha Waltz& Guests“, das „Solistenensemble Kaleidoskop“ und „Vocalconsort Berlin“ sorgen für den Kern des künstlerischen Programms. Mit zusätzlichen Konzerten und Projekten wird das Programm vollends abgerundet. Hinzu kommt, dass der Gebäudekomplex flexibel ist und somit auch Platz für andere Veranstaltung bieten kann. Ob Ausstellungskörper, Tanzlabyrinth, Kongress- oder Messehalle. Das Radialsystem V“ ist für alles zu haben.

So entwickelt sich das denkmalgeschützte Gebäude zu einem der wichtigen Kultur- und Konzertinstitutionen in Berlin und Deutschland. Erleben Sie Konzerte am Spreeufer im Licht der untergehenden Sonne.