Rabensommer - von Elisabeth Steinkellner - Eigenproduktion

Johanna Steinhauser, Christin Wehner, Denis Geyersbach, David Schirmer  

Austraße 70
90429 Nürnberg

Tickets ab 16,50 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Gostner Hoftheater e.V., Austraße 70, 90429 Nürnberg, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Julis, Ronjas und Nils´ letzter gemeinsamer Sommer. Jetzt warten sie auf das Leben - hoffnungsfroh, verunsichert und neugierig. Was mag es bringen?
Die letzten Jahre haben sie zusammen verbracht, waren dicke Freunde. Unzertrennlich wie Raben. Gemeinsame Ferien, gemeinsames Flirten, gemeinsames Plaudern, gemeinsame Streitgespräche.Nun, in wenigen Wochen, ist alles vorbei. Juli ist unentschlossen. Soll sie studieren? Wenn ja, was? Sie lässt sich treiben, hängt rum. Niels muss eine Ehrenrunde drehen und noch mal die Schulbank drücken. August drängt es in die Ferne und Ronja träumt vom Filmemachen. Was wird werden? Werden sie sich aus den Augen verlieren? Bleiben sie weiter Freunde? Dieser letzte heiße Sommer ist wegweisend, verheißungsvoll und ernüchternd zugleich. Beim Eintauchen in die Erwachsenenwelt lassen sie viele Federn. Sie streifen ihre jugendliche Unbekümmertheit ab wie eine zweite Haut und legen sich ein dickes Fell zu - so sind sie gut gewappnet für die Zeit danach und freuen sich auf die Liste schöner Dinge: Tanzen, Reisen, Lieben, Leben - eben.
Elisabeth Steinkellner, geb. 1981 in Niederösterreich, machte eine Ausbildung als Sozialpädagogin und studierte Kultur- und Sozialanthropologie in Wien. Sie ist Autorin von Kurzprosa, Lyrik und Kinderbüchern. Für "Rabensommer" wurde sie mit dem Hans-im-Glück-Preis ausgezeichnet.

Ort der Veranstaltung

Gostner Hoftheater
Austraße 70
90429 Nürnberg
Deutschland
Route planen

Das Gostner Hoftheater in Nürnberg ist das älteste und beliebteste Privattheater in der mittelfränkischen Metropole. Seit seiner Gründung ist das kleine Theater im Nürnberger Stadtteil Gostenhof für seine überwiegend zeitgenössischen Interpretationen auch über die Grenzen Nürnbergs hinaus bekannt.

Südwestlich von Nürnbergs Innenstadt liegt der Stadtteil Gostenhof. Lange Zeit galt das Viertel eher als problematisch, doch seit den 80er Jahren hat hier ein deutlicher Image-Wandel stattgefunden. Zahlreiche alternative Kneipen, Initiativen, Kulturbüros und Künstlerwerkstätten haben sich hier niedergelassen und eben auch das Gostner Hoftheater. 1979 gegründet, entsprach es von Anfang an der alternativen Denkweise in Gostenhof. Das Gebäude war eine Spielzeugfabrik bis es zum Theater umfunktioniert wurde. Der Saal bietet Platz für 82 Besucher und ist sowohl bei Jung als auch bei Alt beliebt. Fünf bis sechs Eigenproduktionen werden pro Saison vom Ensemble gespielt. Zudem stehen hier Kabarett, Tanz, Chansons, Literatur und Theateraufführungen freier Gruppen auf dem Programm. Neben dem Theatersaal befindet sich die Theaterkneipe „Loft“. Auch hier werden Kabarett-und Leseabende veranstaltet. Eine weitere Spielstätte ist der Hubertussaal. Hier haben circa 250 Besucher Platz und diese Spielstätte hat sich vor allem dem Jugendtheater verschrieben.

2004 wurde das Hoftheater mit dem Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg ausgezeichnet. Überzeugen auch Sie sich von der Kreativität dieses Ensembles und lassen Sie sich zu neuen Denkweisen inspirieren. Das Hoftheater ist ganz bequem vom Bahnhof aus mit der U-Bahn (Linie 1 Richtung Fürth bis Haltestelle „Bärenschanze“) zu erreichen. Zum Hubertussaal kommen Sie ebenso mit der Linie 1 und steigen an der Haltestelle „Plärrer“ aus. Im Übrigen gilt Ihre Eintrittskarte ebenso als Fahrschein ab drei Stunden vor Vorstellungsbeginn.