Quorum Ballett

Eisenbahnstr. 15
88048 Friedrichshafen

Tickets ab 20,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadt Friedrichshafen Kulturbüro, Olgastraße 21, 88045 Friedrichshafen, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

MI\20.03.19\19:30
DO\21.03.19\19:30
Compagnie Hervé Koubi
Hervé Koubi Künstlerische Leitung und Choreografie

Ce que le jour doit à la nuit (Die Schuld des Tages an die Nacht)
Musik: Maxime Bodson, Hamza El Din-Kronos Quartett, J. S. Bach, Soufi

„Das Große Haus bebte – vom Beifall sowieso. Aber auch von einem ganz besonderen Auftritt einer ganz besonderen arabischen Truppe.“ (Oldenburger Nachrichten) Gemeint ist die Compagnie Hervé Koubi, die mit ihrem spektakulären Tanztheater Furore macht. 12 Tänzer aus Algerien und Burkina Faso - keiner hatte eine Ballettausbildung im herkömmlichen Sinn, es sind überwiegend Straßentänzer und Hip-Hopper - zeigen eine beeindruckende Choreografie, die kraftvoll und zugleich spirituell um die Frage von Identität kreist. Gründer der Truppe, Hervé Koubi, promovierte Pharmazeut mit algerischen Wurzeln, entschied sich für eine Laufbahn als Tänzer und Choreograf und schloss ein entsprechendes Studium ab.
Gemeinsam mit Guillaume Gabriel, Wegbegleiter bei zahlreichen seiner Werke, schuf Koubi 2013 Die Schuld des Tages an die Nacht, das sich mit dem von Leid geprägten französisch-algerischen Verhältnis auseinandersetzt. Wo immer das Stück mit seiner Mischung aus Akrobatik, modernem Tanz, Ballett und Sufi-Tänzen auf die Bühne kommt, wird es mit stehenden Ovationen gefeiert. Einer Einladung zu den Ruhrfestspielen Recklinghausen im Mai 2018 folgen Auftritte in Bremen, Chemnitz, Münster und eine Tour, die erneut nach Deutschland, in die Niederlande und nach Belgien führt.

Ort der Veranstaltung

Bahnhof Fischbach
Eisenbahnstr. 15
88048 Friedrichshafen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

In Friedrichshafen, im Stadtteil Fischbach, steht ein Bahnhof der besonderen Art. Züge halten hier schon lange nicht mehr, denn seit 20 Jahren ist der Bahnhof Fischbach die „Haltestelle für Gastronomie und Kultur“.

Am 3. Juli 1993 wurde die kultige Location eröffnet. Neben einem reichhaltigen gastronomischen Angebot, welches für das leibliche Wohl der Gäste sorgt, bietet ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm alles von Konzerten über Theater, Kabarett bis hin zu Tanzabenden oder Mottoparties. Inhaber und Manager Peter Bertchtold war von Anfang an die treibende Kraft und hat den Bahnhof Fischbach zu dem gemacht, was er jetzt ist. Oft hat er dabei seinen Riecher für neue Talente unter Beweis gestellt: So hat er schon Bands wie Jennifer Rostock, Silbermond, Wir sind Helden oder Comedians wie Bülent Ceylan, Atze Schröder und Michael Mittermaier auf die Bühne gelockt, als diese noch kaum jemand kannte. Mittlerweile gibt´s hier nicht mehr nur den Show-Nachwuchs, sondern auch regional wie national bekannte Künstler und Gruppen zu sehen, die das Publikum zu begeistern wissen.

Feinste Speisen und beste Unterhaltung in intimer Atmosphäre. Beides gibt’s im Bahnhof Fischbach – die Adresse für alle, die es gut mit sich meinen.