Quaster live - Ich bereue nichts - Gibt es ein Leben nach den Puhdys?

Dieter "Quaster" Hertrampf  

Theaterplatz 15
01662 Meißen

Tickets ab 27,40 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Theater Meißen gemeinnützige GmbH, Theaterplatz 15, 01662 Meißen, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Gibt es ein Leben nach den Puhdys?

Dieter „Quaster“ Hertrampf, Gitarrist und Sänger der dienstältesten Rockband Ostdeutschlands, kann diese und viele andere, bisher nicht gestellte Fragen beantworten! Eines ist sicher: „Er hat keinen Bock auf Rockerrente!“
Deshalb lädt der Haudegen des Rock´n´Roll ein, ihn auf eine humorige, authentische Zeitreise zu begleiten.
Anders als bei ähnlichen Formaten, erfolgt die Reflexion der Talk´s und Musikeinlagen, parallel auf einer 7m² großen Videowand und bietet dem Publikum damit auch visuell völlig neue Einblicke und Perspektiven. Nie zuvor gehörte Storys, Bilder und Videos aus dem Privatarchiv des Musikers, sowie Offenbarungen und Erkenntnisse eines Mannes, der alle Höhen und Tiefen des Musikbusiness erlebte, machen das Ganze erlebbar. Beginnend bei Liedern aus der 58er Peter-Kraus- Ära über die ersten Cover von internationalen Bands, wie Spencer Davis Group, den Beatles und den Eagels, bis hin zu den ersten eigenen Kompositionen der Puhdys und den großen Erfolgen, spannt sich der Bogen der Livedarbietungen bis zu den aktuellen neuen Songs.
Bevor „Quaster“ nun wirklich bald „Alt wie ein Baum“ ist, erleben Sie den agilen, lebenslustigen Sänger und Gitarristen auf seiner ersten Tour nach dem Ende der Puhdys.

Ort der Veranstaltung

Theater Meißen
Theaterplatz 15
01662 Meißen
Deutschland
Route planen

Das Theater in Meißen gehört zu den wichtigsten Kultureinrichtungen der Porzellan- und Weinstadt. Seit 1851 entdecken viele Generationen ihre Liebe für das Theater, die in dessen Geschichte immer dafür sorgten, dass die Tradition fortgeführt wird – denn nach einem Tief kommt immer ein Hoch. So waren die Auflösung des Ensembles 1963 und das Hochwasser 2002 kein Grund, das Theater nicht mehr auferstehen zu lassen.

Das historische Tucherhaus, dem Vorgängerbau des heutigen Theaters, existiert nachweislich spätestens seit 1287. Meißen war damals, lange vor der Gründung Dresdens, ein kulturelles und wirtschaftliches Zentrum der Region. In der Renaissance stellten viele herumziehende „Comödianten“ ihr Können zur Schau, bis die ersten humanistischen Stücke das Niveau hoben und sich das Theaterspiel etablierte. Der Barock machte das Theater hof- und salontauglich, und das ehemalige Handelshaus wurde ab 1851 zu einem vollwertigen Theaterhaus umgebaut.

Die Theatertradition ist aus Meißen nicht mehr wegzudenken. Zwischen moderner Technik und Einrichtung ist die altehrwürdige Theateratmosphäre immer noch spürbar. Erleben auch Sie hochwertiges Schauspiel in dem beliebtesten Volkstheater der Region!