Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Pyrogames 2022 - Duell der Feuerwerker

Bergheider Straße 4
03238 Lichterfeld

Tickets from €34.00 *
Concession price available

Event organiser: THF concerts.logistics.service Thomas Fröbe, Hohendodeleber Straße 4, 39110 Magdeburg, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Sitzplatz

per €34.00

2. Kategorie

Stehplatz

per €23.00

3. Kategorie

Familienticket Sitzplatz

per €101.10

Zusatzticket Familienticket Sitzplatz (max 3.)

per €0.00

4. Kategorie
Total amount €0.00
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Information on concessions

Familientickets = 2 Erwachsene + max. 2 Kinder

Kinder bis einschließlich 6 Jahre erhalten für Sitzplätze freien Eintritt (Schoßplatz)
Kinder bis einschließlich 12 Jahre erhalten freien Eintritt für Stehplätze, benötigen aber ein separates kostenfreies Ticket

Gruppentickets ab 20 Personen: Bitte wenden Sie sich an info@pyrogames.de

Das Mitbringen von Speisen, Getränken sowie Klappstühlen ist nicht gestattet!
print@home
Mobile ticket
Delivery by post

Event info

Kat I: Sitzplatz (freie Platzwahl), freier Eintritt für Kinder bis einschließlich 6 Jahren (Schoßplatz)

Kat II: Stehplatz, Freier Eintritt für Kinder bis einschließlich 12 Jahren

Kat III: Familienticket Sitzplatz (2 Erwachsene + max. 2 Kinder 7 bis einschließlich 17 Jahren im Sitzplatzbereich)

Kat IV: Familienticket Stehplatz (2 Erwachsene + 2 Kinder 13 bis einschließlich 17 Jahren im Stehplatzbereich)

Gruppentickets ab 20 Personen: Bitte wenden Sie sich an info@pyrogames.de

Event location

Besucherbergwerk F60
Bergheider Straße 4
03238 Lichterfeld
Germany
Plan route

Wer das Besucherbergwerk F60 sieht, versteht sofort, warum das Gebilde auch „liegender Eifelturm“ genannt wird. Kein Wunder, dass das Gelände mit dem Stahlmonstrum als Kulisse für die unterschiedlichsten Konzerte, Festivals und viele weitere Events genutzt wird.

Schon von weitem fällt die gigantische Konstruktion des Besucherbergwerks F60 auf. Ganze 502 m Länge, 204 m Breite, eine Höhe von 80 m und 11.000 Tonnen erzählen die Geschichte und Gegenwart des Abbaus von Braunkohle in der Lausitz. Schon im 19. Jahrhundert förderten die Menschen hier das braune Gold. 1924 entstand an diesem Ort die erste Förderbrücke der Welt. Diese hier ist die letzte gebaute Förderbrücke der Serie F60 und ging 1991 in Betrieb, der jedoch nach 13 Monaten aus energietechnischen Gründen eingestellt wurde. Die Verschrottung konnte verhindert werden, seit 2000 ist das Besucherbergwerk für die Öffentlichkeit geöffnet.

Für Pkws steht ein großer Besucherparkplatz zur Verfügung. Eine Bushaltestelle vor Ort verbindet das Besucherbergwerk F60 mit Finsterwalde. Vielleicht haben Sie Glück und können sogar mit einem historischen Triebwagen vom Bahnhof Finsterwalde anreisen!