Projekt "Revolution in der Dritten Welt - Wo soll das hinführen?"

Hauptstraße
91074 Herzogenaurach

Tickets ab 7,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadt Herzogenaurach, Marktplatz 11, 91074 Herzogenaurach, Deutschland

Anzahl wählen

Standardkategorie

Normalpreis

je 7,00 €

Abendkasse ermäßigt

je 6,00 €

ermäßigt

je 4,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Die Ermäßigung gilt für Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre), Schüler und Studenten, Bundesfreiwilligendienstleistende, Schwerbehinderte mit B-Vermerk, Arbeitslose und Inhaber des Ausweises der Herzogenauracher Tafel sowie der Bayerischen Ehrenamtskarte. Der jeweilige Nachweis ist am Einlass vorzulegen.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Kaya in Burkina Faso/Westafrika ist Partnerstadt Herzogenaurachs. Als der Jazztrompeter Lars Töpperwien und der Videokünstler David Nedoschill (beide ehemalige Schüler am Gymnasium Herzogenaurach) Kaya Ende 2017 besuchen, inspirieren ihre Erfahrungen sie zu einer Reihe von Kompositionen und Videoclips. Ihre Eindrücke finden künstlerischen Ausdruck im eigens für das „hin&herzo – Das Kulturfestival“ geschaffenen Matinee-Projekt „Revolution der Dritten Welt. – Wo soll das hinführen?“

Foto: Helmut Biehler

Videos

Ort der Veranstaltung

Kulturpavillon
Hauptstraße
91074 Herzogenaurach
Deutschland
Route planen

Kultur-Fans aufgepasst! In diesem Jahr findet in Herzogenaurach das „hin&herzo“-Festival statt. Ein großer Teil des vielseitigen und ansprechenden Programms wird im Kulturpavillon stattfinden, der eigens für dieses Event errichtet wurde. Modern, lichtdurchflutet und einladend verleiht er allen Veranstaltungen ein wunderbares Ambiente.

Der Kulturpavillon besteht aus drei Abschnitten. Besucher gelangen durch die Empfangspagode in das achteckige Hauptzelt. Hier finden während der Veranstaltungen 150 Zuschauer Platz. Die Bühnenpagode rundet das Konstrukt ab. Normalerweise wird das Stadtbild von Fachwerkfassaden und historischen Gemäuern bestimmt. Der Kulturpavillon setzt mit seinem schlichten und modernen Design nun einen spannenden Kontrast: Zwischen Türmersturm und Altem Rathaus werden hier frische Akzente gesetzt, ohne dabei mit der herrlichen Atmosphäre der Herzogenauracher Altstadt zu brechen.

Besucher können den Kulturpavillon bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Wer lieber mit dem Auto anreisen möchte, findet in fußläufiger Umgebung ausreichend Parkmöglichkeiten.