Verschoben
Bisheriges Datum:

Prof. Dr. Doerte Bischoff

Echoräume des Exils. Literatur und Flucht  

Brunnengäßle 4
74417 Gschwend

Tickets from €8.00 *

Event organiser: bilderhaus e.V., Brunnengässle 4, 74417 Gschwend, Deutschland
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €2.00 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets


Event info

LITERATUR - AKTUELLE ÄNDERUNG:
Der Vortrag von Prof. Dr. Doerte Bischoff am 19.03.2021 um 20 Uhr jetzt als ZOOM-Webinar.

Alle Ticketinhaber erhalten rechtzeitig ihren ZOOM-Einwahlcode mit weiteren Informationen per Mail.
Dazu teilen Sie uns bitte Ihre Mailadresse beim Ticketkauf in Reservix oder über info@bilderhaus.de mit.

DAS GUTE DARAN:
Wir stellen die Aufzeichnung danach in reservixSTREAM ein. Dort ist der Vortrag ab 20.03.21, 20 Uhr bis 22.03.2021, 20 Uhr mit dem reservix-STREAM-Einwahlcode abrufbar, der auf Ihrem reservixSTREAM-Ticket abgedruckt ist. Wenn Sie ein Präsenzticket für das bilderhaus gekauft haben, erhalten Sie Ihr reservixSTREAM-Ticket zusammen mit dem ZOOM-Einwahlcode rechtzeoig vor der Veranstaltung per Mail.

Ihr bilderhaus-Team

Der geltende Corona-Closedown für Kulturveranstaltungen hat es nötig gemacht, den Eröffungsvortrg der Lietraturwissenschaftlerin Prof. Dr. Doerte Bischoff zu unserer diesjährigen Literaturrreihe zu verschieben. Die geplante Podiumsveranstaltung kann leider nicht im bilderhaus stattfinden. Dennoch wollen wir Ihnen ihren Vortrag nicht vorenthalten. Sie können ihn als ZOOM-Webinar am heimischen Bildschirm erleben und im Anschluss daran mit Diskussionsbeiträgen und Fragen an Frau Professor Bischoff auch selbst live dabei sein - alles (fast) wie im bilderhaus, nur von zu Hause aus.

-.-.-


Das Jahr 1945 jährt sich zum fünfundsiebzigsten Mal. Es markiert das Ende einer Epoche, in der das literarische Leben in Deutschland einer vollständigen ideologischen Gleichschaltung ausgesetzt war. Wer unter den Schriftstellerinnen und Schriftstellern sich der nationalsozialistischen Weltanschauung verweigerte, wurde verfolgt, inhaftiert oder in den meisten Fällen ins Exil gezwungen. Wo die Freiheit der Gedanken und der Schrift bedroht war, legten die literarischen Werke des Exils, legten große Romane, Gedichte und Theaterstücke davon vielfältiges Zeugnis ab. Sie schlagen damit einen Bogen in eine Gegenwart, die erneut häufig von den Erfahrungen der Flucht und des Exils geprägt ist. Oft treiben autoritäre, nationalistische Regime Autorinnen und Autoren außer Landes. Es spiegeln sich dadurch in der Literatur unserer Tage unterschiedliche Sprachen und Kulturen. Kann heutige Literatur auf diesem Weg dem erstarkenden Rechtsextremismus entgegenwirken?
Um das Wesen und Werk der von den Nationalsozialisten verbotenen und verfolgen Literatur sowie um Parallelen zur literarischen Gegenwart geht es im Einführungsvortrag der diesjährigen Literaturreihe. Frau Prof. Dr. Doerte Bischoff ist Professorin für Neuere deutsche Literatur an der Universität Hamburg und Leiterin der Walter A. Berendsohn Forschungsstelle für deutsche Exilliteratur. Ihre Forschungsschwerpunkte sind unter anderem die deutsch-jüdische Literatur und die Erinnerung an den Holocaust.

Location

bilderhaus Gschwend
Brunnengäßle 4
74417 Gschwend
Germany
Plan route
Image of the venue

Das bilderhaus hat sich mit seinen vielfältigen kulturellen Veranstaltungen längst einen Namen in Gschwend gemacht. Vor allem mit dem musikwinter bereichern sie die kalte Jahreszeit durch tolle Konzerte und die passende Kulinarik.

Mit viel Herzblut und Eifer kreiert das Team des bilderhaus jährlich ein tolles Programm aus Literatur, Musik und Vorträgen.

Der musikwinter zählt zu den ältesten Kulturreihen der Region und begeistert jedes Jahr aufs Neue mit einem niveauvollen, abwechslungsreichen und spannenden Programm.