Primadonna des Barock (Stuttgart Barock 2018)

Julia Lezhneva | La Voce Strumentale | Dmitry Sinkovsky, Violine und Leitung  

Schlossplatz
70173 Stuttgart

Tickets ab 18,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Musik Podium Stuttgart e.V., Büchsenstraße 22, 70174 Stuttgart, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

„Ekstase hören“ – unter diesem wegweisenden Motto steht das diesjährige Festival Stuttgart Barock und verspricht für alle Klassikliebhabenden ein außergewöhnliches Klangerlebnis zu werden!

Gegründet wurde die Festivalreihe bereits 1987, damals allerdings noch unter dem Namen „Internationale Festtage Alter Musik Stuttgart". 2004 erfolgte dann die Umbenennung in „Stuttgart Barock“. Seitdem präsentiert das Festival im 2-Jahres-Turnus international renommierte Kunstschaffende, die sich der Interpretation ausgewählter Stücke der Barockmusik angenommen haben. Die Namensliste der bereits aufgeführten Komponisten liest sich wie ein Best-of: Johann Sebastian Bach, Claudio Monteverdi, Georg Friedrich Händel und Antonio Vivaldi – um nur ein paar der Barock-Berühmtheiten zu nennen. Für die künstlerische Leitung ist nach wie vor Chor- und Orchesterdirigent Frieder Bernius verantwortlich, der mit Erfahrung und Liebe zur Musik für erinnerungswürdige Abende sorgt.

Das Festival Stuttgart Barock ist eine Musikveranstaltung der besonderen Art. Erleben Sie neuentdeckte und altbekannte Schätze der Barockmusik, wie sie teilweise schon vor über 400 Jahren aufgeführt wurden. Lassen Sie sich dieses Highlight nicht entgehen!

Ort der Veranstaltung

Neues Schloss Stuttgart
Schlossplatz
70173 Stuttgart
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Kaum ein Bauwerk ist beeindruckender als das Neue Schloss in Stuttgart. Die barocke Anlage aus dem 18. Jahrhundert ist mit ihrer wunderschönen Parkanlage der Mittelpunkt der Landeshauptstadt. Bei einer der zahlreichen Veranstaltungen im Schloss können Besucher auf den Spuren von Fürsten und Herzögen wandeln.

Stuttgart hatte bereits ein Schloss, aber das war dem jungen Herzog Carl Eugen von Württemberg nicht prunkvoll genug. Er drohte, seinen Hof nach Ludwigsburg zu verlegen, wenn man seinem Wunsch nach einer standesgemäßen Residenz nicht nachkäme. Diese Drohung hatte Erfolg: Noch im gleichen Jahr wurde mit dem Bau des Neuen Schlosses begonnen. Mit seinem dreiseitigen Grundriss erinnert es an das französische Versailles und auch die Gartenanlagen stehen dem in nichts nach. Heute können Stuttgarts Besucher sich am Anblick des Schlosses erfreuen oder bei einer Führung in die Geschichte eintauchen.

Das Neue Schloss ist direkt in der Innenstadt gelegen und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln daher gut zu erreichen. Besucher mit dem Auto sollten die verfügbaren Parkhäuser nutzen.