Prignitz-Ruppiner Komödienfestival - 10. Schöller Festspiele 2019 - Schöller Gala - !O Jahre Schönner -

Feiern mit vielen Gästen  

Kampehl 35
16845 Neustadt (Dosse)

Tickets ab 32,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Amt Neustadt (Dosse), Bahnhofstraße 6, 16845 Neustadt (Dosse), Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 32,00 €

Ermäßigt

je 15,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungsberechtigt sind Schwerbeschädigte ab 50%, Bezieher von ALG I und ALG II und Kinder von 3 bis 16 Jahre.
Der Nachweis ist am Einlass unaufgefordert vorzuzeigen.
print@home
Mobile Ticket
Postversand

Veranstaltungsinfos

19./20.07.2019 um 19:30 Uhr Schlosspark Kampehl

PREMIERE und Auftakt: Zehn Jahre Schöller

Dirty Dancing - „Dreckiges Tanzen“ – die Parodie
Jan Heinke, die bekannte Band „Zärtlichkeiten mit Freunden“ sowie „Anna Mateur und die Beuys“ sind dicke Freunde. Noch schöner ist, dass sie sich dem Film Dirty Dancing verschrieben und die schönsten Momente in ein, wenn man es liebevoll ausdrücken will, Bühnenstück verpackt haben. Wer Musical mag …! Ein Muß!
Profunde Balz und hilflos gekupferte Tanzschritte. Tagsüber Standardtänze, doch nachts routinierte Hüften. Getanzte Lust. Ja, das ist es – getanzte Lust. Dreckiger Tanz wird für einen Abend salonfähig.
Gestern Pfui heute Hui. Ein Abend über Wegbleiben und Dranbleiben. Herzensbrecher und Märzenbecher, Enttäuschungen und Überraschungen. Seelenstriptease in blickdichten Strumpfhosen für alle die sich trauen.
Zertanzte Schuhe und Hebefiguren inklusive.
Wen dieser Abend kalt lässt, der hat kein Herz, der hat kein Blut, der hat nur schlichtes Wasser in den Adern….
Eine Produktion von Anna Mateur & The Beuys, „Zärtlichkeiten mit Freunden“ sowie Jan Heinke


21.07.2019 ab 14:30 Uhr Familiennachmittag für Groß und Klein – Schlosspark Kampehl

Ab 14:00 Uhr Kaffeetafel für die ganze Familie mit Omaopatankeonkelvöller, alle rocken heut bei Schöller mit Suli Puschban!

15:00 Uhr Familienkonzert – Suli Puschban -Kinderliedermacherin- rockt bei Schöller mit „Ich hab die Schnauze voll von Rosa“ – Das Konzert
Ab 5 Jahre bis …. Unendlich
Überall begeisterte Kids!
Kids bringt Eure Eltern mit, sonst sind die traurig


23.07.2019 um 19:30 Uhr Marktplatz Kyritz
24.07.2019 um 19:30 Uhr Schlosshof Demerthin
25.07.2019 um 19:30 Uhr Marktplatz Wusterhausen

Zärtlichkeiten mit Freunden – „Das Letzte aus den besten 6 Jahren“

Dieses Programm ist wie Flaschenwegbringen. Die bekannte Band Zärtlichkeiten mit Freunden hat nach Jahren ihren Probenraum ausgemistet. Dabei kamen Dinge zum Vorschein, die längst nicht mehr gespielt werden. Lieder und Nummern, die man noch verwenden kann und welche, die überhaupt nicht mehr gehen. Aus Letzteren haben Cordula Zwischenfisch und Ines Fleiwa ein abendfüllendes Programm gefertigt. Sie verstehen nämlich ihr Handwerk, können es nur nicht so gut umsetzen. Was bekommen wir, abgesehen von bizarren Frauennamen geboten: Nähkästchen, Tipps und Kniffs der Sprecherziehung, Lieder über den demografischen Wandel, präventive Jugendarbeit, Steppschuhe, Grundlagen der Kampfkunst und große Hits aus der Tschechoslowakei.

Kahlbutz meent: Mehr jeht nich


26.07.2019 um 19:30 Uhr

Pension Schöller
Philipp Klapproth, Gutsbesitzer aus Kyritz, würde gerne einmal Insassen einer Irrenanstalt hautnah erleben. Sein Neffe schickt ihn in die „Pension Schöller“ zu einem Gesellschaftsabend und gibt die Pensionsgäste als Verrückte aus. Möglicherweise sind sie das auch: ein Möchtegernschauspieler mit Sprachfehler, ein Großwildjäger, eine skurrile Schriftstellerin, ein trinkfester Major a. D.!
Bereits im achten Jahr in Folge kommt der namensgebende Klassiker bei den Schöller Festspielen zur Aufführung – und doch gibt es bei jeder Aufführung wieder laute Lacher, hämische Kicherer und vor allem ein begeistertes Publikum. Wenn Sie es bisher noch nicht gesehen haben, müssen Sie unbedingt dabei sein. Und wenn Sie es bereits mehrfach erlebt haben, kommen Sie trotzdem! Sie wissen schon warum.
„Eenmal im Jahr jeh ick zu Schöller!“ Mit Überraschung!


27.07.2019 ab 17:30 Uhr die Schöllergala – Wir feiern Zehn Jahre Schöller.

mit regionale Köstlichkeiten, hervorragenden Solisten, mit Holzband und Tanz und Überraschungen und natürlich mit ….. denn ohne Schöller geht Fr. Völler nie ins Bett!

Pension Schöller
Philipp Klapproth, Gutsbesitzer aus Kyritz, würde gerne einmal Insassen einer Irrenanstalt hautnah erleben. Sein Neffe schickt ihn in die „Pension Schöller“ zu einem Gesellschaftsabend und gibt die Pensionsgäste als Verrückte aus. Möglicherweise sind sie das auch: ein Möchtegernschauspieler mit Sprachfehler, ein Großwildjäger, eine skurrile Schriftstellerin, ein trinkfester Major a. D.!
Bereits im achten Jahr in Folge kommt der namensgebende Klassiker bei den Schöller Festspielen zur Aufführung – und doch gibt es bei jeder Aufführung wieder laute Lacher, hämische Kicherer und vor allem ein begeistertes Publikum. Wenn Sie es bisher noch nicht gesehen haben, müssen Sie unbedingt dabei sein. Und wenn Sie es bereits mehrfach erlebt haben, kommen Sie trotzdem! Sie wissen schon warum.
„Eenmal im Jahr jeh ick zu Schöller!“



28.07.2019 ab 14:30 Uhr Familiennachmittag für Groß und Klein – Schlosspark Kampehl

Puppenspieler Martin Lenz – „Hans im Glück“ - oder Die Wette mit dem Teufel

Geht es denn mit dem Teufel zu, wenn einer Hab und Gut vertauscht – das Gold zum Pferd, das Pferd zur Kuh, die Kuh zum Schwein, das Schwein zur Gans, die Gans zum Stein – bis er mit leeren Händen steht, und wird doch „Hans im Glück“ genannt?
Jawohl, der Teufel hat die Hand im Spiel, denn niemals will er glauben noch erlauben, dass einer einfach glücklich ist. Er bietet eine Wette an. Und wer nun Hans auf seiner Wanderschaft begleiten will, der muss wie er dem Teufel auf die Schliche kommen....

Ort der Veranstaltung

Park am Schlosshotel Ritter Kahlbutz zu Kampehl
Kampehl 35
16845 Neustadt (Dosse)
Deutschland
Route planen

Der Park am Schlosshotel Ritter Kahlbutz zu Kampehl ist eine wunderschöne Idylle, die zum Spazieren, Verweilen, Durchatmen und Meditieren einlädt. Das Areal ist 7 ha groß und bietet auf Wald und Wiesen genug Raum für Bewegung und Stille.

Das Schloss selbst stammt aus dem 14. Jahrhundert und gehörte von 1675 bis zu seinem Tod 1702 Christian Friedrich von Kahlbutz. Der märkische Edelmann erlange Berühmtheit vor allem aufgrund seines nicht verwesten Leichnams. Da keine künstlichen Mumifizierungsverfahren angewendet wurden, ist er auch viele Jahrhunderte nach seinem Ableben ein ungelöstes Rätsel der Wissenschaft. Der letzte des Namens von Kahlbutz starb 1895, sodass das Anwesen mehrfach den Besitzer wechselte. Nach dem Zweiten Weltkrieg diente es bis 1993 als Kinderheim, seit 2003 ist es in Privatbesitz.

Wer das Schlosshotel Ritter Kahlbutz zu Kampehl mitsamt seinem Park entdecken möchte, kann vor Ort mit dem Auto parken oder mit dem Bus an der Haltestelle „Kampehl, Ortsmitte“ aussteigen.